Ich fordere eine förmliche Entschuldigung der deutschen Regierung an Israel für die Hassparolen auf Deutschen Straßen. Ich fordere ein konsequentes Vorgehen gegen den Pöbel, der da offen zum Mord an Juden aufruft.

Begründung

Als Deutsche und als Freunde des Staates Israel SCHÄMEN wir uns für die in den letzten Wochen in unserem Land stattfindenden „Anti-Israel-Demonstrationen“. Auch wenn wir als Demokraten das Recht auf freie Meinungsäußerung hoch achten, und feststellen möchten das wir diese Demonstrationen nicht deshalb ablehnen weil wir im Konflikt mit den sog. „Palästinensern“ eine andere Position vertreten als die Demonstranten – die hasserfüllten Sprechchöre, die teilweise direkt zum Mord an Menschen, an Juden aufrufen, sind nicht hinnehmbar und durch nichts zu entschuldigen.

Als Deutsche ist es uns ein Anliegen uns dafür in aller Form sowohl bei den jüdischen Deutschen, die als Mitbürger unter uns leben, als auch beim Staat Israel und all seinen Bürgern dafür zu entschuldigen.

Es ist nicht unser Anliegen Muslime insgesamt anzuklagen. Aber es ist nötig das wir ein offenes Auge dafür haben das es in dieser Ideologie Raum gibt in dem Antisemitismus kein Tabu ist und wir fordern unsere Autoritäten in Deutschland auf offensiver gegen gewaltbereite Tendenzen vorzugehen. Friedliche Mitbürger gleich welcher Religion sind in Deutschland willkommen. Wer Hass predigt oder Mordparolen brüllt – den möchten wir in unserem friedlichen, schönen Land nicht haben.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Die, die auf diesen Demos zu Hass und Mord aufrufen sind mehrheitlich Anhänger einer friedliebenden und toleranten Religion. Es sind gut integrierte und wertvolle Mitglieder unserer Gesellschaft, es sind Plus-Deutsche. Dagegen kann niemand etwas machen, zu spät!