openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Foto-/Filmerlaubnis für nurenergie.de zu allen Heim- und Auswärtsspielen des FC Energie Cottbus e.V. Foto-/Filmerlaubnis für nurenergie.de zu allen Heim- und Auswärtsspielen des FC Energie Cottbus e.V.
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: FC Energie Cottbus e.V.
  • Region: Cottbus mehr
    Kategorie: Sport mehr
  • Status: Die Petition wurde vom Petenten zurückgezogen bzw. wird nicht weiter verfolgt
    Sprache: Deutsch
  • Gescheitert
  • 648 Unterstützende
    Sammelziel erreicht

Foto-/Filmerlaubnis für nurenergie.de zu allen Heim- und Auswärtsspielen des FC Energie Cottbus e.V.

-

Ich möchte hiermit zu einer Online-Unterschriftensammlung aufrufen mit dem Ziel, dass nurenergie.de seine Arbeit bei Heim- und Auswärtsspielen des FC Energie Cottbus e.V. wieder aufnehmen darf und somit sowohl Fotos als auch Videos erstellen und im Nachhinein auf der entsprechenden Homepage, Facebook, YouTube etc. zur Verfügung stellen kann.

Es kann nicht sein, dass hier (unentgeltliche) Pressearbeit, welche von vielen Fans des FC Energie Cottbus e.V. sehr hoch geschätzt wird, von der Geschäftsleitung untersagt wird, auf Grundlage der Behauptung, die handelnde Person hätte etwas mit der vom Verein mit Erscheinungsverbot belegten Fangruppierung "Inferno Cottbus 1999" zu tun. Hier gab es anscheinend keinerlei Rücksprache/Nachfrage beim Betreiber/Besitzer dieser Homepage und der Hinweis einer unbekannten Person wurde einfach "für bare Münze genommen". Solange dies aber nicht mit handfesten Beweisen belegt werden kann, gilt m.M.n. immer noch "im Zweifel für den Angeklagten".

Ich möchte die Verantwortlichen des Vereins dringend bitten, sich mit dieser Entscheidung noch einmal auseinander zu setzen und diese noch einmal zu überdenken. Soll die hier geleistete Öffentlichkeitsarbeit, welche dem FC Energie Cottbus e.V. nicht einmal Geld kostet, wirklich auf Grund von vagen Behauptungen und Vorwürfen untersagt werden?

Diese Petition soll zeigen, dass dies nicht nur die Meinung einer einzelnen Person ist, sondern, dass es viele weitere Energie-Fans genauso sehen. Nicht umsonst, hat die Facebook-Seite nurenergie.de fast so viele "Likes" wie der FC Energie Cottbus e.V. offzielle Mitglieder.

Abschließend bleibt mir nur noch zu sagen, dass du, lieber FCE, nichts ohne uns geworden wärst, bist und jemals werden kannst. Du brauchst uns genauso sehr wie wir dich brauchen. Manchmal ist es leicht miteinander auszukommen, ein andern Mal ist es etwas schwerer, aber wir sollten immer unser gemeinsames Ziel, die Etablierung des FC Energie Cottbus e.V. als eine feste Größe im deutschen Profi-Fußball im Auge behalten, denn das ist alles was zählt. Dafür ist eine offene und ehrliche Kommunikation zwischen Fans und Verein sowie sonstigen Beteiligten unabdingbar. Nur so kommen wir gemeinsam voran und können konstruktiv zusammenarbeiten.

Mit besorgten Grüßen ein Cottbus-Fan

Rot und weiß ein Leben lang!

Begründung:

Hier der Post von nurenergie.de auf Facebook: www.facebook.com/nurenergie/posts/560839133973933

Falls jemand nicht bei Facebook angemeldet ist, hier der Inhalt:

"Das ist das Ende. Seit dem 06.07.2013, dem Tag des Updates um das Testspiel im österreichischen Angerberg, schweigt nurenergie.de. Aus triftigem, aber keinesfalls gutem Grund.

Seit nun mehr drei Jahren bestand die Aufgabe von nurenergie.de darin, die Fans des FC Energie Cottbus mit Bildern zu versorgen. Mit Bildern von Euch, den Fans. In mühsamer Kleinstarbeit entstand hier eine siebzehn Saisons umfassende, fotografische Chronik der Fanszene. Recherchieren, scannen, bearbeiten, hochladen und nicht zuletzt selbst fotografieren – Arbeiten, die ich gern und mit Herzblut übernommen habe. Die Seite nurenergie.de sollte etwas zurückgeben an den Verein, der mir so viel gibt. Und nun leider nimmt.

Um für Euch, aus dem Innenraum des SdF heraus, die Aktionen auf der Nordwand festzuhalten, war stets die Genehmigung des FC Energie Cottbus e.V. erforderlich. Diese zu erhalten, war nie problematisch. Bei Auswärtsspielen erteilte mir der FC Energie gar einen Arbeitsauftrag, mit dem die erforderliche Akkreditierung des gastgebenen Vereins nur Formsache war. Damit ist nun Schluss. Im Heimspiels gegen den SC Paderborn waren wenige Minuten der zweiten Halbzeit gespielt, als zwei Ordner auf mich zukamen und mich informierten, dass ich umgehend den Innenraum zu verlassen habe. Perplex packte ich meine Kamera ein und kam dieser Bitte nach. Die Beiden begleiteten mich bis vor das Stadiontor. Wie sich herausstellte, handelten die Ordner nach Anweisung von oberster Stelle: Die Geschäftsführung des FC Energie duldet ab sofort nicht mehr, dass ich im Innenraum des Stadions der Freundschaft arbeite.

Was war passiert? Ganz einfach und skuril gleichermaßen: Die Posse um das Erscheinungs-Verbot der Fan-Gruppierung „Inferno Cottbus 1999“ erreichte nun auch mich. Irgendwelche Personen, setzten die Geschäftsführung darüber in Kenntnis, dass ich (angeblich) zum Umfeld gerade genannter Gruppierung gehören SOLL. Eine Stellungnahme zu dieser Behauptung wird es meinerseits nicht geben, da es schlichtweg nicht von Relevanz ist. nurenergie.de hat immer neutral gearbeitet und ich bin Fan von Energie Cottbus, Punkt.

Der Grundgedanke einer aktuellen Fotoseite ist fortan nicht mehr zu realisieren - nurenergie.de ist nicht mehr das Selbe, ohne die wöchentlichen Updates mit hochwertigen Bildern. Die Bilder des Spiels FK Pribram gegen Energie Cottbus werden also die letzten sein, die auf den Server geladen wurden. Sinnbildhaft stehen sie dafür, wofür nurenergie.de stand: Eine Chronik der Aktivitäten der Fans von Energie Cottbus. ALLER Fans von Energie Cottbus. Eine Würdigung meiner Arbeit, die gleichbedeutend mit kostenfreier, ehrenamtlich getätigter Werbung für den FC Energie Cottbus e.V. war, hat es von diesem übrigens nie gegeben. Im Gegenteil: Ohne Rücksprache mit meiner Person benannte der Verein seinen Twitter-Account in „Nur_Energie“ und suggerierte so einen Zusammenhang mit nurenergie.de. Ein Zusammenhang der plötzlich unerwünscht geworden scheint.

Bleibt nur zu hoffen liebe Energie-Fans, dass ihr nicht auch eines Tages unerwünscht seid. Die Führung des Vereins scheint zumindest darauf aus zu sein Euch, die Fanszene, zu sabotieren. So bleibt mir am Ende nur die Botschaft: Haltet zusammen, denn IHR seid Energie! Nur Ihr!

nurenergie.de, im August 2013."

[Alle Rechte am Petitionsbild liegen bei nurenergie.de!]

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

München, 07.08.2013 (aktiv bis 13.08.2013)


Neuigkeiten

.

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument



Petitionsverlauf


aktuelle Petitionen