openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
  • Von: Alexej Danckwardt mehr
  • An: Committee on Petitions (Petitionsausschuß), ...
  • Region: Europäische Union, Ukr...
    Kategorie: Außenpolitik mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Zeichnung beendet
  • 296 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen.

Freiheit für Ruslan Kotsaba

-

Wir fordern die Bundesregierung auf, sich für die Freiheit von Ruslan Kotsaba einzusetzen!

Begründung:

Ruslan Kotsaba ist ein ukrainischer Journalist und sitzt seit nunmehr fast 9 Monaten in Haft. Er hat regierungskritisch aus dem Donbass berichtet und die ukrainische Version vom "russischen Überfall" in Zweifel gezogen. Anfang Februar drehte er ein Video, in dem er sich gegen den Krieg und gegen die Mobilisierung ausgesprochen hat. Dafür ist er nun des Landesverrats angeklagt, ihm droht eine Haftstrafe von bis zu 15 Jahren. Gegenstand der Anklage ist neben seinen Berichten aus dem Donbass und des besagten pazifistischen Videos seine einmalige Teilnahme an einer Talkshow des russischen Fernsehens (!).
Amnesty International hat Ruslan Kotsaba als politischen Gefangenen anerkannt. Leider gibt es sonst kaum Aktivitäten von Seiten dieser und anderer Menschenrechtsorganisationen, ebenso wenig wie Solidaritätsbekundungen europäischer Journalisten und Politiker. Stattdessen wird die ukrainische Regierung, die sich vom Fall Kotsaba abgesehen, zahlreicher schwerer Menschenrechtsverletzungen und Kriegsverbrechen schuldig gemacht hat, als "demokratisch" anerkannt.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Leipzig, 27.10.2015 (aktiv bis 26.01.2016)


Debatte zur Petition

PRO: Quellen / Weiterführende Informationen: 1. Bericht der Tagesschau "Kritischer ukrainischer Journalist in Haft" www.tagesschau.de/ausland/ruslan-kotsaba-103.html 2. Bericht von Amnesty International unter anderem zur Einordnung von Ruslan Kotsaba als politischen ...

CONTRA: Putin ist ein Lupenreiner Demokrat Freunde wie G. Schröder und J. Fischer lügen nicht.

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

 vk.com    ok.ru    E-Mail    Facebook    youtube.com    labournet.de    russland.ru    adguard.com    Websuche  

Kurzlink