• Von: Younes Takhripha mehr
  • An: Petitionsausschuss des Landtags NRW, Frau ...
  • Region: Nordrhein-Westfalen mehr
    Kategorie: Bürgerrechte mehr
  • Status: Petition in Zeichnung
  • 109 Tage verbleibend
  • 92 Unterstützer
    58 in Nordrhein-Westfalen
    0% erreicht von
    46.000  für Quorum  (?)

Freiwilliger Ruhetag für Muslime an Freitagen!

-

Das Problem: Wir Muslime schätzen unsere möglichkeiten über alle maaße die uns hier in NRW zur verfügung stehen, und dafür möchte ich zuerst einen dank an das land richten. Allerdings können Moscheen, die wir glücklicherweise haben und errichten durften, nicht vollwertig genutzt werden solange das allfreitagliche Vormittagsgebet uns durch die arbeit verwehrt bleibt. Dieses eine gebet an diesem für uns heiligen tag macht den großteil der sinnhaftigkeit einer Moschee erst aus.
Lösung: Es soll an freitagen einen Ruhetag für Muslime geben der auf freiwilliger basis beruht und entweder in anspruch genommen oder verworfen werden kann. Im falle der anspruchnahme muss der betroffene entweder von Montag bis Donnerstag je Arbeitstag 2 stunden mehrarbeit leisten oder den Samstag, bzw. ggf. Sonntag, als pflichtarbeitstag akzeptieren.

Begründung:

Die wichtigkeit dieser angelegenheit erscheint mir und vielen anderen Muslimen als hoch da für die Christlichen und Jüdischen mitmenschen an ihren heiligen tagen auch kein hinderniss gestellt wird. Der Sonntag hat einen Christlichen hintergrund, und auch wenn der Samstag ursprünglich ein sogenanter Gewerkschaftstag gewesen ist und vermeindlich keinen jüdischen hintergrund hat, täuscht das nicht über die tatsache hinweg das beide der drei glaubensrichtungen der weltreligionen hier in NRW ungehindert ihrem Gottesdienst nachkommen können, wir muslime bis dato bedauerlicherweise nicht.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Duisburg, 25.09.2016 (aktiv bis 24.03.2017)


Debatte zur Petition

PRO: Als Agnostiker lege ich keinen Wert darauf, unbedingt am Sonntag frei zu erhalten und würde gern am Sonntag beim türkischen Gemüsehändler einkaufen können - geht wegen der derzeitigen Überregulierung nicht. Es sollte jedem Geschäftsinhaber selber überlassen ...

PRO: Was will der "Muslime "´dem Christlichen perfide Absurdes mitteilen !? Ist noch GANZ DA oder will er jemanden subversiv verarschen !? Der christliche Sabbat beginnt am Freitag bei Sonnenunterang. Will der absurde Stratege UNS etwas belehren?

CONTRA: Gerne soll jeder den Glauben leben den er gerne möchte und das will ich auch gar nicht ändern. Wir sind jedoch ein christlich gebrägtes Land. Jeder, der sich einen anderen Glauben zuwendet oder mit einem anderen Glauben zu uns kommt, darf diesen gern ...

CONTRA: Was ich nicht verstehe: Muslime kommen hier her und kennen die Gegebenheiten in unserem Land. Es ist nicht an den Deutschen sich immer mehr an Ihre gewohnheiten anzupassen, sondern die Verpflichtung von Menschen von Glaubensgemeinschaften sich hier anzupassen. ...

>>> Zur Debatte


Warum Unterstützer unterschreiben

In Deutschland leben sehr viele Muslime, unter anderem auch deutsche Muslime, muslimische Feiertage sind für Berufstätige sehr von Vorteil.

Aus religiösen Gründen

Der Freitag ist ein heiliger Tag im Islam. So, wie Christen Sonntags zur Kirche gehen, so versammelt sich die muslimische Gemeinde Freitags in einer Moschee um gemeinsam das Freitagsgebet zu verrichten und gemeinsam spirituell in sich einkehren zu kö ...

Christen und Juden haben auch den Ruhetag jeweils sonntags und samstags.

>>> Zu den Kommentaren


Formular auf der eigenen Webseite einbinden


Banner auf der eigenen Webseite einbinden

Code-Snippet Horizontal:      
Code-Snippet Vertikal:           
Code-Snippet Vertikal:           

Letzte Unterschriften

  • Birk M. Aachen am 11.11.2016
  • Nicht öffentlich Mülheim am 04.11.2016
  • Nicht öffentlich Alsdorf am 01.11.2016
  • Lamfadla D. Dortmund am 01.11.2016
  • Fatiha El f. Dortmund am 01.11.2016
  • Nicht öffentlich Kerpen am 01.11.2016
  • Heike m. Bremen am 31.10.2016
  • Amina Z. Hagen am 31.10.2016
  • Nicht öffentlich Darmstadt am 31.10.2016
  • Nicht öffentlich Dietzenbach am 31.10.2016
  • >>> Alle Unterschriften

Petitionsverlauf

Kurzlink