Das Problem: Wir Muslime schätzen unsere möglichkeiten über alle maaße die uns hier in NRW zur verfügung stehen, und dafür möchte ich zuerst einen dank an das land richten. Allerdings können Moscheen, die wir glücklicherweise haben und errichten durften, nicht vollwertig genutzt werden solange das allfreitagliche Vormittagsgebet uns durch die arbeit verwehrt bleibt. Dieses eine gebet an diesem für uns heiligen tag macht den großteil der sinnhaftigkeit einer Moschee erst aus. Lösung: Es soll an freitagen einen Ruhetag für Muslime geben der auf freiwilliger basis beruht und entweder in anspruch genommen oder verworfen werden kann. Im falle der anspruchnahme muss der betroffene entweder von Montag bis Donnerstag je Arbeitstag 2 stunden mehrarbeit leisten oder den Samstag, bzw. ggf. Sonntag, als pflichtarbeitstag akzeptieren.

Begründung

Die wichtigkeit dieser angelegenheit erscheint mir und vielen anderen Muslimen als hoch da für die Christlichen und Jüdischen mitmenschen an ihren heiligen tagen auch kein hinderniss gestellt wird. Der Sonntag hat einen Christlichen hintergrund, und auch wenn der Samstag ursprünglich ein sogenanter Gewerkschaftstag gewesen ist und vermeindlich keinen jüdischen hintergrund hat, täuscht das nicht über die tatsache hinweg das beide der drei glaubensrichtungen der weltreligionen hier in NRW ungehindert ihrem Gottesdienst nachkommen können, wir muslime bis dato bedauerlicherweise nicht.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Younes Takhripha aus Duisburg
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Und wie soll ein Arbeitgeber planen? Es gibt z.B. Sie Religion des Spagettimonsters, dürfen die dann auch kommen wann sie wollen? Mir persönlich reicht es mit den Extrawürsten für alle. Am besten sollten Alle Feiertage abgeschafft werden. Dann hat auch keiner mehr was zu meckern!