Migration

Für Flüchtlinge und Asylsuchende bewohnbar machen: Hunderte Wohnungen in den Garzweiler Dörfern

Petitioner not public
Petition is directed to
Der Präsident des Landtags NRW
359 supporters 210 in North Rhine-Westphalia

The petition is denied.

359 supporters 210 in North Rhine-Westphalia

The petition is denied.

  1. Launched 2022
  2. Collection finished
  3. Submitted on 28 Sep 2022
  4. Dialogue
  5. Finished

Sehr geehrte Damen und Herren,
bitte ermöglichen Sie die zeitnahe Aufnahme von Flüchtlingen, Asyl- und Schutzsuchenden Menschen in den hunderten von leerstehenden Häusern und Wohnungen in den Dörfern Berverath, Keyenberg, Kuckum, Oberwestrich und Unterwestrich. Alle diese Ortschaften gehören zur Stadt Erkelenz und liegen im Kreis Heinsberg.
 
Die Gebäude, welche sich im Besitz der RWE AG befinden, stehen aufgrund der Umsiedlung durch den Tagebau Garzweiler 2 leer und sind teils in gutem bis sehr gutem Zustand. Es bedarf eines Wiederanschlusses an das Strom- Wasser- und Abwassernetz und einer Einrichtung der Wohnorte mit einer Ausstattung, welche die nötigsten Grundbedürfnisse erfüllt/abdeckt.
 
Letztes Jahr, 2021, wurden Menschen aus Gebieten der Flutkatastrophe in leerstehenden Häusern untergebracht. Dies hat sehr gut funktioniert. In Anbetracht der humanitären Katastrophen des Krieges in der Ukraine und in Syrien, der Situation in Afghanistan, der ungerechten globalen Verteilung des Wohlstands und der Effekte der Klimakatastrophe (um nur einige Flucht- und Migrationsgründe zu nennen) besteht hoher Handlungsbedarf.
 
Wie uns bekannt ist, sind bereits einzelne freistehende Räumlichkeiten im Dorf Keyenberg für Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine bewohnbar gemacht worden. Dies ist ein guter Ansatz.
 
Unsere Bitte und Forderung sind, dass in einem großen Ausmaß und in einer hohen Geschwindigkeit die maximale Anzahl der Möglichkeiten vor Ort genutzt wird und alles Nötige in Gang gesetzt wird um Menschen in den Dörfern eine Unterkunft und Hilfe zu bieten.
 
Mit freundlichen Grüßen,
 
Die Initiative LÜTZERATH LEBT
FRIDAYS FOR FUTURE DEUTSCHLAND
Das Bündnis ALLE DÖRFER BLEIBEN
Die Initiative RWE TRIBUNAL
Carola Rackete
 
Parallel zu dieser Petition wird ein offener Brief am 06.04.2022 an folgende Empfänger*Innen gesendet:
Die Landesregierung NRW
Den Kreis Heinsberg 
Die Stadtverwaltung der Stadt Erkelenz
Die RWE AG

Reason

Jeder nutzbare Wohnraum muss Menschen, die in Not und/oder in Ungerechtigkeit leben verfügbar gemacht werden. Die Dörfer am Tagebau Garzweiler bieten dafür eine Grundlage auf der sich durch die Vorhandene Substanz (Massiver Leerstand von zu großen Teilen gut bis sehr gut erhaltenen Wohngebäuden) aufbauen lässt.

Thank you for your support

Link to the petition

Image with QR code

Tear-off slip with QR code

download (PDF)

News

  • Liebe Unterstützende,
    schlechte Nachrichten: Der Petitionsausschuss hat über das Anliegen der Petition beraten. Der Petition konnte nicht entsprochen werden. Die Stellungnahme finden Sie im Anhang.
    Beste Grüße
    das openPetition-Team

  • Liebe Unterstützende,

    das Anliegen wurde an den zuständigen Petitionsausschuss weitergeleitet und hat das Geschäftszeichen I.A. 4/18-P-2022-01253-00 erhalten. Wir werden Sie auf dem Laufenden halten und regelmäßig über Neuigkeiten informieren.


  • openPetition hat die von Ihnen unterstützte Petition offiziell im Petitionsausschuss von Nordrhein-Westfalen eingereicht. Jetzt ist die Politik dran: Über Mitteilungen des Petitionsausschusses werden wir Sie auf dem Laufenden halten und transparent in den Petitionsneuigkeiten veröffentlichen.

    Als Bürgerlobby vertreten wir die Interessen von Bürgerinnen und Bürgern. Petitionen, die auf unserer Plattform starten, sollen einen formalen Beteiligungsprozess anstoßen. Deswegen helfen wir unseren Petenten, dass ihre Anliegen eingereicht und behandelt werden.


    Mit besten Grüßen,
    das Team von openPetition

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now