• Von: Önder Bariscioglu mehr
  • An: Landrat Hermann-Josef Tebroke
  • Region: Bergisch Gladbach mehr
    Kategorie: Verkehr mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Zeichnung beendet
  • 6 Unterstützer
    2 in Bergisch Gladbach
    Sammlung abgeschlossen

Fußgänger- und Radweg in der Schlebuscher-/.Odenthalerstr. zwischen Leverkusen und Bergisch Gladbach

-

Fußgänger und Radfahrer haben keine direkte Möglichkeit von Leverkusen nach Bergisch Gladbach -Schildgen zu gelangen und umgekehrt. Es existiert nur eine sehr weite und zeitaufwendige Alternative die den Weg um 45 min. verlängert und unpraktisch ist. Menschen mit Kinderwagen, Menschen die mit Hunden Gassi gehen und Behinderte die mit Ihren elektrischen Rollstühlen diese Schnellstraße überqueren, da Ihnen keine direkte route gegeben ist, begeben sich in großes Risiko nur von Stadt zu Stadt zu gelangen. Die Strecke hat eine Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h und ca. 150 m lang.
Es ist nur eine Frage der Zeit, wann hier Mensch und Tier verletzt werden von vorbei rauschenden Autos und LKW´s.

Begründung:

Seit 6 Jahren lebe ich mittlerweile in Bergisch Gladbach-Schildgen und kriege sehr oft mit wie Menschen sich in Gefahr begeben nur um 150m zu überqueren. Freunde, Nachbarn und meine Frau müssen oft den enorm langen Umweg durch die "In der Aue" vornehmen, welche von Odenthal-Osenau nach Leverkusen führt, um die Städte zu wechseln. Ich finde diese Überquerung sehr wichtig und akut und bin davon überzeugt, dass viele Mitbürger auch dieser Auffassung sind.

Einen link zu der Straße finden Sie in den erste 57 sekunden in folgendem Video :
www.youtube.com/watch?v=Yv6Chh65IHY

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Bergisch Gladbach / Schildgen, 29.02.2016 (aktiv bis 28.08.2016)


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument



Petitionsverlauf

Kurzlink