openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: G20 Polizisten in die Elbphilharmonie! G20 Polizisten in die Elbphilharmonie!
  • Von: Lukas-Philipp David mehr
  • An: Eingabedienst der Bürgerschaft Hamburg
  • Region: Hamburg mehr
    Kategorie: Sicherheit mehr
  • Status: Petition hat zum Erfolg beigetragen
    Sprache: Deutsch
  • Teilerfolg
  • 2.092 Unterstützende
    966 in Hamburg
    Sammlung abgeschlossen

G20 Polizisten in die Elbphilharmonie!

-

Wir appellieren an Senat und Bürgerschaft der Freien- und Hansestadt Hamburg einem repräsentativen Ausschnitt der im Rahmen des G20 Gipfels eingesetzten Polizeieinsatzkräfte (proportional zu Einsatzzahlen aus den Bundesländern/Einheiten) zeitnah ein Sonderkonzert in der Elbphilharmonie zu ermöglichen.

Begründung:

Hamburg wurde im Rahmen des G20 Gipfels von schweren Krawallen durch linksautonome Gewalttäter erschüttert.

Mehr als 20000 Polizisten haben während des G20 Gipfels dafür gesorgt, dass die Plünderungen und besinnungslose Gewalt nicht noch mehr Schaden verursacht haben.

Bei subtropisch schwülem Klima haben die Beamten in voller Einsatzbekleidung oftmals 24 Stunden ununterbrochen im Einsatz gestanden. Währenddessen wurden sie von militanten Chaoten beleidigt, bespuckt, mit Stahlzwillen beschossen und teils schwer verletzt.

Es ist an der Zeit durch die Gesellschaft ein Zeichen zu setzen das diese Extremisten nicht für die Mehrheit sprechen! Wir plädieren für ein sichtbares Symbol der Dankbarkeit an die Kräfte, die mit Ihrem Leben und Ihrer Gesundheit Recht und Gesetz verteidigen.

Wir meinen: Was für Staats-und Regierungschefs gilt muss in gesteigertem Maße für unsere Polizisten möglich sein.

Darum: G20 Sonderkonzert für verdiente Einsatzkräfte!

Wir appellieren an Senat und Bürgerschaft der Freien- und Hansestadt Hamburg einem repräsentativen Ausschnitt der eingesetzten Einsatzkräfte (proportional zu Einsatzzahlen aus den Bundesländern/Einheiten) zeitnah ein Sonderkonzert in der Elbphilharmonie zu ermöglichen.

Rhetorische Solidaritätsbekundungen durch politisch Verantwortliche sind unzureichend! Ein sichtbares Zeichen der Wertschätzung erscheint uns angesichts der Entbehrungen der Polizisten als das Mindeste.

Zeigen wir gemeinsam das auch in Deutschland die überwältigende Mehrheit kein stillschweigender Sympathisant gewaltkrimineller Fanatiker ist.

Wir sagen: Danke für euren Dienst!

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Hamburg, 08.07.2017 (aktiv bis 07.09.2017)


Neuigkeiten

Liebe Unterstützer, das Konzert hat stattgefunden. Den Polizisten wurde in würdiger Art und Weise gedankt. Das ist zum maßgeblichen Teil euer Verdienst. Ohne das tausendfache Engagement unserer Unterstützer wäre die Initiative möglicherweise ungehört ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

CONTRA: Harte und sofortige Bestrafung für die Krawallmacher die den Polizisten(Menschen,Familienväter und Mütter) an Leib und Leben wollten das wäre ein Zeichen für unsere Polizisten aber wie ich aus den Medien erfahren habe das die Verhafteten Kriminellen vom ...

CONTRA: Guten Tag Herr David, ich habe eben Ihre neueste Nachricht gelesen. Da ich glücklicher Weise zu den Menschen gehöre die sich der Datenkrake verweigern und auch nicht vor habe dies zu ändern, wäre ich Ihnen dankbar wenn Sie noch eine Alternatve bieten ...



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

Unterstützer Betroffenheit