www.tz.de/welt/hagen-hunderte-gaffer-blockieren-rettung-maedchen-10-polizei-stinksauer-zr-6309785.html

Es wird zunehmend zu einem massiven Problem: Gaffer behindern Rettungskräfte und erschweren Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr die Arbeit enorm. Gaffer stehen im Weg, sie filmen die Opfer und haben scheinbar jeglichen Respekt vor Menschen verloren.

Gaffen soll ein Straftatbestand werden, welcher geahndet und hart bestraft wird. Handys sollten beschlagnahmt, Personalien aufgenommen werden und auch eine hohe Geldstrafe oder viele Sozialstunden sind angebracht!

Begründung

Ich finde es sehr wichtig sich endlich für eine Bestrafung von Gaffern stark zu machen.

Es ist absolut respektlos und menschenunwürdig Verunglückte zu begaffen oder gar zu filmen! Von der Behinderung bei Rettungsarbeiten ganz zu schweigen. Es kann nicht sein, dass Leute mit sowas davon kommen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Hannah Maria Auwermann aus Altena
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

Pro

Für eine dtl. Bestrafung von Gaffern mit mind. 10000 €, Haftstrafe von bis zu 3 J. und Sozialdienste bin ich als langjähriger Notarzt, der die nicht helfenden Menschen satt ist. Nachschulungen Erste Hilfe alle 5-10 J. muss Pflicht werden

Contra

Noch kein CONTRA Argument.