Eine "Zukunftsfähige Gesellschaft" kann es nur dann geben, wenn sich Minderheiten sicher fühlen. Egal welcher - Nationalität - Religion - sexueller Orientierung

Ich fordere die Bayerische Staatsregierung, den Bayerischen Ministerpräsidenten auf, eine mögliche Volksverhetzung nach §130 StGB, sowie eine Verletzung des Grundgesetzes, nach Artikel 1 Absatz 1 und 2, überprüfen zu lassen.

Begründung

Gegen Fremdenfeindlichkeit, Hass, Islamfeindlichkeit, rechtsorientierter Ideologien, rechtsorientierter Gruppierungen, Organisationen und Parteien. Für ein friedliches und demokratisches Deutschland. Für eine "weltoffene Stadt mit Herz", für eine "weltoffene, tolerante Metropole"!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Johanna Mund aus Neuried Kreis München
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Es wird Zeit das diese ganzen Asylbetrüger das Land wieder verlassen! Dann wäre es bedeutend friedlicher! Richtig friedlich wird es aber erst, wenn Leute wie der Petent auch ausreisen.