Wir wollen eine fundierte und auch fachlich und sachlich korrekte Berichterstattung rund um die deutschsprachige Rockmusik. Wir wollen eine Spaltung in politische Lager verhindern und dem rechtsextremen Mileau entgegen treten. Als Fans des Deutschrock stehen wir für die Freiheit und die Gleichheit eines jeden Menschen ein. Wir wollen das dem Extremismus kein Nährboden geboten wird und dafür ist eine neutrale Presse nötig. Denn diese Berichterstattung schafft Radikalismus anstatt ihn zu bekämpfen. Wir fordern zudem den WDR auf eine Richtigstellung Ihres Berichts vom 03.11.2014 und eine Entschuldigung gegenüber dem Veranstalter, den Bands und deren Fans zu veröffentlichen.

Begründung

Im Zuge der letzten Jahre ist eine verstärkte mediale Willkür und Hetzjagd gegenüber deutschsprachigen Rockbands und deren Fans zu spüren. Dieser Trend zur künstlichen Radikalisierung schürt Gewalt und Spannung. Fans und Bands werden künstlich zu rechtsextremen und fremdenfeindlichen Feindbildern gemacht. Als Grundlage dieser Petition dient der WDR Bericht zum Feuer und Eis Festival vom 03.11.2014 in der die Band Frei.Wild als Sinnbild genutzt wird um dieses Festival mit dem Rechtsextremen Gedankengut zu verknüpfen. Gerade Bands wie Frei.Wild und deren Fans distanzieren sich öffentlich mit der Aktion: Zeigt Flagge gegen Rassismus und Extremismus! Daher ist dieser Bericht eine Verleumdung und eine öffentliche Falschdarstellung.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Lies mal zwischen den Zeilen