Region: Leipzig
Culture

Gemeinsam gegen Verdrängung von Kunst im Stadtteil

Petition is directed to
Dr. Skadi Jennicke
644 Supporters 508 in Leipzig
Petitioner did not submit the petition.
  1. Launched June 2020
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialogue
  5. Failed

Für den Erhalt des Skulpturengartens durch den KuK Gohlis e.V. am Budde-Haus in Leipzig

04157 Leipzig, Lützowstr. 19

Dafür wende ich mich hiermit in Form eines offenen Briefes an die Leipziger Kulturbürgermeisterin Dr. Skadi Jennicke und bitte Euch/Sie, dieses Anliegen mit Eurem/Ihrem Namen zu unterstützen!

Reason

Sehr geehrte Frau Dr. Skadi Jennicke,

in den vergangenen Jahren entstand auf dem Grundstück des Budde-Hauses durch die Kreativitätswerkstatt und den Gohliser Verein für Kunst und Kultur (KuK Gohlis) mit viel persönlichem Engagement ein für alle offener Skulpturengarten.

Der Gohliser Verein für Kunst und Kultur ist im Raum Leipzig der einzige Verein, der sich mit Skulptur und bildhauerischer Arbeit befasst und diese für ein breites Publikum erlebbar macht.

Die einzigartige Atmosphäre ermunterte Künstler, hier jenseits kommerzieller Aspekte Konzerte zu geben, Theater zu spielen, zu tanzen oder Märchen zu erzählen. Und auch als nicht professioneller Künstler kann man in dem Garten in Form von Kursen selbst kreativ tätig werden. Das Angebot der Kreativitätswerkstatt, die seit 25 Jahren diesen Raum nutzt, wird von 200 Teilnehmern wöchentlich besucht.

Die Veranstaltungen des Vereins KuK Gohlis rund um den Garten locken jährlich mehr als 4.500 Besucher auf das Gelände des Budde-Hauses. Darüber hinaus ungezählt jene, die den Ort außerhalb der Veranstaltungen aufgrund der jährlich wechselnden Skulpturenausstellung besuchen.

Wir, BesucherInnen und LiebhaberInnen dieses FreiRaums inmitten der Stadt, haben diesen Garten als Ort der Kunst, der Inspiration, des Austauschs und der Erholung schätzen gelernt.

Mit Unverständnis haben wir erfahren, dass der FAIRbund als von der Stadt finanziell bezuschusster Betreiber nicht mehr gewillt ist, diese ehrenamtliche und gemeinnützige Vereinsarbeit in Zukunft weiter zuzulassen. Diese Nachricht bedeutet möglicherweise den Verlust dieses Engagements und des Skulpturengartens in der Form, wie wir ihn lieben gelernt haben - für die Stadt und besonders den Stadtteil Gohlis.

Wir UnterzeichnerInnen wünschen und befürworten ausdrücklich die Fortsetzung der künstlerischen und soziokulturellen Arbeit des Gohliser Vereins für Kunst und Kultur im Garten hinter dem Budde-Haus.

Wir appellieren an Sie, Rahmenbedingungen zu vermitteln, die den Erhalt der Tätigkeit des Vereins KuK Gohlis im Garten des Budde-Hauses sicherstellt!

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Dr. phil. Martin Krumbiegel

Links:

https://kuk-gohlis.de

https://kreativitaetswerkstatt-leipzig.de

News

  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

Vielen Dank für diese Contra Argumente. Das lässt auch für mich als Außenstehende das fehlende Verständnis und Gefühl für das Projekt von Seiten des Vermieters erlebbar werden! Schade dass dieser Ort der Inspiration so vergiftet wird. Ich hoffe sehr, dass man auch bei der von Ihnen angesprochenen Debattenkultur auf Augenhöhe bleiben kann und der unbezahlbare Wert dieser Arbeit, die die Künstler dort leisten anerkannt wird. Doch ihr reges Engagement hier Kommentare zu posten, stimmt mich zuversichtlich, dass es Ihnen nicht an Interesse am Skulpturengarten mangelt.

Der KuK, kein Mieter des Hauses, will den gesamten hinteren Teil der Außenanlage des Budde-Hauses exklusiv nutzen, für die Bewirtschaftungskosten dieser großen Fläche sollen aber wie bisher anteilig alle Mieter/Nutzer des Budde-Hauses aufkommen. Das hätte man in der Petition auch so schreiben sollen, man hat es nicht getan. Diese Petition ist im Ton anmaßend und gibt die Problemlage nicht annähernd realistisch wieder. Der Bestand des Skulpturengartens stand zu keinem Zeitpunkt zur Diskussion, es geht ausschließlich darum, dass diese Fläche auch anderweitig genutzt wird.

More on the topic Culture

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now