• Von: Steinmetz Deborah mehr
  • An: Deutscher Bundestag Petitionsausschuss, Angela ...
  • Region: Deutschland mehr
    Kategorie: Minderheitenschutz mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Zeichnung beendet
  • 16 Unterstützer
    16 in Deutschland
    Sammlung abgeschlossen

Generation 2000 kämpft für die Menschenrechte aller Einwohner dieser Welt!

-

Menschenrechte- nur für Bürger der Bundesrepublik? Warum haben so viele Leute so große Angst vor Flüchtlingen? Wie würden wir uns fühlen, wenn unser Land zerstört werden würde, wegen der Politik unseren Landes, obwohl wir Garnichts dafür können. Oder unser Boden kaputt gehen würde, weil reiche Firmen Monokulturen anlegen , damit sie möglichst billig Menschen weit weg ernähren können, während die eigenen Kinder vor Hunger sterben? Wie würden wir uns wohl fühlen, wenn das Leben im Heimatland so wertlos geworden ist, dass man nur noch zwei Auswege hat: sterben in der Heimat oder sterben auf dem Weg in eine mögliche bessere Zukunft? Und jetzt sind wir, Bürger eines Landes, indem schon mehrere Genrationen nicht ein Mal mehr wissen was ein Leben in Krieg und Hunger bedeutet, gefragt. Wer sind wir? Als welche Generation wollen wir in die Geschichte eingehen? Wie identifizieren wir uns? Wie können wir uns über die Situationen in anderen Länder empören, aber wenn wir gefragt sind einen Rückzieher machen, sobald es schwieriger als gedacht ist? Und was heißt schwierig? Wir wollen doch alle einfach glücklich leben, oder? Maslow`s Bedürfnispyramide beschreibt acht Zustände, die immer mehr den Weg für ein glückliches Leben ebenen, aber in Ihrer Wichtigkeit dafür immer mehr abnehmen.Das bedeutet, dass wenn unser Grundbedürfnis nicht erfüllt sind, können wir auch nicht andere Bedürfnisse genießen. Der Boden der Pyramide besteht aus biologischen und physiologischen Bedürfnissen, danach kommen Sicherheitsbedürfnisse,Zugehörigkeits-und Liebesbedürfnisse,Wertschätzungsbedürfnisse, kognitive Bedürfnisse,ästhetische Bedürfnisse,Selbstverwirklichung und Transzendenz. In Deutschland ist vom Staat für jeden Bürger Stufe 1 und 2 erfüllt: biologische/physiologische Bedürfnisse und Sicherheitsbedürfnisse.Wie sehr es einem in seinem Grundempfinden beeinträchtigt , wenn einer dieser Bedürfnisse fehlt, haben wir alle am 13.11.15 erlebt. Waren wir nicht alle wenigstens für einen kurzen Moment unglaublich traurig und schockiert?Wer hat nicht seine Tätigkeit,wenn auch nur kurz, stehen und liegen gelassen?Und ganz ehrlich , wer hat nicht mit Beklemmung nochmal abgewogen, wo man noch sicher hin gehen kann und was riskant ist?Ich schon. Die meisten Menschen,die fliehen erleben solche Situationen nicht ein, zwei Mal im Jahr , sondern mehrmals täglich. Ist es da nicht verständlich, dass sie in ein Land fliehen wollen, wo sie nicht täglich in Angst leben müssen? Klar sind unter den ganzen Flüchtlingen auch ``Wirtschaftsflüchtlinge`` oder Menschen, die nicht aus diesem Grund fliehen. Aber da fragt sich, welcher Grund wirklich grundlos ist.Zum Anderen wollen wir wirklich alle Unschuldigen bestrafen und unsere Flüchtlingspolitik ändern, nur wegen verhältnismäßig weniger,die die Situation ausnutzen?Was für eine Gesellschaft sind wir? Sind wir eine ohnmächtige Gesellschaft, die solange sie ihren Magen gefüllt hat, sich die Schränke mit unnützem Zeug füllt und stundenlang von einem Kasten entertained wird, zu faul ist Wählen zu gehen und die Politiker machen lässt, was sie wollen, währenddessen rassistische Organisationen Raum haben ihren Hass zu verkunden? Wo sind die rebellischen Studentenbewegungen die sich gegen eine stumme Gesellschaft auflehnt und für ihre Welt von Morgen kämpft? Entscheiden wir aus Angst vor dem Terror oder frei von Zwängen ganz nach unseren Prinzipien? Wer sind wir und was wollen WIR unseren Kindern weitergeben? Ich persönlich, habe im Gespräch mit den verschiedensten Leuten die Erfahrung gemacht, dass es den meisten eben nicht egal ist. Die meisten wollen was tuen, die meisten sind gegen den Fremdenhass,die 10% von 100% lauthals verkünden und damit alles übertönen, sodass unsere Politiker die Mehrheit nicht hören,um ihre Stimmen bammeln und selbst dazu tendieren. Wir sind vielleicht keine Generation, die auf die Straße geht oder Flugzettel verteilt, aber wir haben eine Stimme.Wehrt euch & unterschreibt! Die Menschenrechte sind für mich das Herzlichste, dass unsere Vorfahren geschaffen haben, v.a.Artikel 1-3 sagen Alles. Artikel 1: Alle Menschen sind frei und gleich an Würden und Rechten geboren. Sie sind mit Vernunft und Gewissen begabt und sollen einander im Geiste der Brüderlichkeit begegnen. Artikel 2: Jeder hat Anspruch auf alle in dieser Erklärung verkündeten Rechte und Freiheiten, ohne irgendeinen Unterschied, etwa nach Rasse, Hautfarbe, Geschlecht, Sprache, Religion, politischer oder sonstiger Anschauung, nationaler oder sozialer Herkunft, Vermögen, Geburt oder sonstigem Stand. Des weiteren darf kein Unterschied gemacht werden auf Grund der politischen, rechtlichen oder internationalen Stellung des Landes oder Gebietes, dem eine Person angehört, gleichgültig ob dieses unabhängig ist, unter Treuhandschaft steht, keine Selbstregierung besitzt oder sonst in seiner Souveränität eingeschränkt ist. Artikel 3: Jeder hat das Recht auf Leben, Freiheit und Sicherheit der Person

Begründung:

Deutschland soll im Rahmen der ``Flüchtlingskrise`` seine Menschenrechte weiterhin auf alle beziehen und keine Trennung der Qualität der Rechte nach Herkunftsland vornehmen.
Ein paar wenige Terroristen, haben unsere Freiheit und unsere soziale Gesellschaft ausgenutzt, um ein großes Verbrechen zu verüben. Dafür sollen aber weder wir mit unseren Menschenrechten, noch alle friedlich lebenden, hilfesuchenden Personen büßen. Die Mehrheit der Menschen sind gut und friedlich, Wir sind alle gleich. Wenn ich flüchten muss, würde ich auch gerne freundlich empfangen werden. Unsere Gesellschaft, unsere Prinzipien sind auf die Probe gestellt. Seien wir ein Vorbild und zeigen wir der Welt, dass Nächstenliebe und der Glaube an das Gute auf Dauer stärker sind als Gewalt und Terror. Lassen wir es nicht zu, dass wir aus Angst ohnmächtig sind und Personen, wie du und ich, die Tür vorm Gesicht zuschlagen. Gerade jetzt, sollen wir zeigen , wer wir wirklich sind und zu welchen Prinzipien wir stehen.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Homburg, 25.11.2015 (aktiv bis 24.02.2016)


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

CONTRA: Debbi du hast keine Ahnung von der Welt und wie sie funktioniert. Die ältere Generation, die zur Vorsicht aufruft hat dir ein komfortables und sicheres leben ermöglicht. Dieses tat sie durch harte Arbeit und Vorsicht. Diese 2 Dinge solltest du übernehmen ...

CONTRA: "Warum haben so viele Leute so große Angst vor Flüchtlingen? Wie würden wir uns fühlen, wenn unser Land zerstört werden würde, wegen der Politik unseren Landes, obwohl wir Garnichts dafür können" Ok 1 Zur Angst: Weil sie uns Geld kosten, weil sie kriminell ...



Petitionsverlauf

Kurzlink