Die Haltung von Tieren in Zirkussen ist reine Tierquälerei. Bitte setzen Sie sich dafür ein, dass sie umgehend GESETZLICH verboten wird !

Begründung

Es vergeht kaum eine Woche, in der nicht neue, von Tierschützern heimlich gedrehte Horrorvideos aus der Massentierhaltung, von Tiertransporten und Schlachtbetrieben in Deutschland auf sozialen Medien veröffentlicht werden.

Besonders schlimm geht es in Zirkussen zu, die Tiere im Programm haben. Bereits der Gesetzentwurf vom 23.5.2012 enthielt eine Ermächtigung, das Zurschaustellen bestimmter Wildtiere in Zirkusbetrieben durch Verordnung zu verbieten. Warum tut man es dann nicht?

Mit Blick auf den Tierschutz stellt die Haltung von Tieren in Zirkusbetrieben aufgrund der häufigen Ortswechsel und der damit verbundenen Transporte ein besonderes Problem dar. In den letzten Jahren wurden zwar Maßnahmen ergriffen wie z.B. der Erlass der Zirkusregisterverordnung durch das Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL), sowie die Einrichtung einer zentralen Datenbank durch die Länder, mit der der Vollzug der geltenden tierschutzrechtlichen Anforderungen erleichtert werden sollte.

2012 hieß es: „Sollte sich herausstellen, dass die Haltung von bestimmten Wildtieren in Zirkussen tierschutzgerecht nicht möglich ist und die bisherigen Maßnahmen unzureichend sind, kann künftig in letzter Konsequenz auch ein Verbot bestimmter Wildtiere in Zirkusbetrieben erlassen werden.“

Es sollte doch jedem denkenden Menschen klar sein, dass Wildtiere, die in engen Käfigen gehalten werden und deren Dressur in der Regel von Gewalt und Zwang geprägt ist, nicht tierschutzgerecht behandelt werden! Es ist realitätsfremd, zu glauben, dass man Zirkustiere, die die meiste Zeit ihres Lebens auf dunklen LKWs, an Ketten fixiert oder in engen Käfigen und Gehegen verbringen, auch nur annähernd artgerecht behandeln könnte.

Die Tierschutzorganisation PETA drehte mit versteckter Kamera im Münchner Winterquartier des Zirkus KRONE und prangerte die katastrophale Unterbringung der Tiere an. Obwohl das Video im Internet allgemein zugänglich ist, gab es keinerlei Konsequenzen von Seiten der Behörden!

Täglich sieht man im Internet - auf Facebook, You Tube, Vimeo, etc. - Videos von äußerst grausamen Dressuren. Wildtiere wie Affen, Elefanten, Löwen, Tiger, Kängurus, Zebras, aber auch Hunde und Pferde werden mit Stockschlägen und Stromstößen aufs brutalste traktiert, um die Tieren gefügig zu machen und ihnen „Kunststücke“ beizubringen. Die lebenslangen Misshandlungen und Entbehrungen führen häufig zu Verhaltensstörungen, Krankheiten und einem frühen Tod.

Die Haltung von Tieren in Zirkussen ist reine Tierquälerei. Bitte setzen Sie sich dafür ein, dass sie umgehend GESETZLICH verboten wird !

Video der Tierschutzorganisation PETA über brutale Dressurmethoden im Zirkus: www.youtube.com/watch?v=wFZkPWQOEUU

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Man muss ja nun nicht alle Tiere nur für Fleisch- und Wurstwaren nutzen, wie der Petent es vorschlägt. Falls der Petent _Zirkuskultu nicht mag, muss er ja nicht hingehen sondern kann zu Hause auf dem Sofa vor dem Fernseher seine Wurststulle verdrücken. Ich finde Zirkuskunst toll und Tiernummern gehören einfach dazu. Die eigentümer der Tiere müssen schon selber über ihr Eigentum entscheiden. Nächstens kommt noch ne engstirnige Partei, die den Eintopfsonntag für alle wieder einführen wollen? Verboteritis in Deutschland.