Begründung

Ich bitte sie, sich zehn Minuten Zeit zunehmen, um die Vereinsgeschichte zu lesen. Hier ist der Link dazu: www.meinanzeiger.de/saalfeld/c-vereine/28-jahre-vereins-geschichte-blockhuette-zaenkisches-bergvolk_a75389

Unser Konzept besagt, die Blockhütte per Trennwand zu teilen da es zwei Eingänge gibt. Somit herrscht Gleichberechtigung, da der Kirmesverein Weitisberga seinen Raum hat und die Dorfjugend einen Raum hat.

Wir verstehen einfach nicht, was für die Stadtverwaltung Wurzbach schwierig ist, dies umzusetzen. Wir kämfen seit 2016. Hier ist nochmal ein Link zu dem erstellten Konzept

www.meinanzeiger.de/saalfeld/c-vereine/erstelltes-konzept-im-sinne-von-gleichberechtigung_a75514

Wir bitten Sie alle, für den Kirmesverein Weitisberga zu kämpfen, damit endlich alle die Blockhütte nutzen können. Damit das Wort Gleichberechtigung Gehör findet und umgesetzt wird.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Kirmesverein Weitisberga e.V. aus Wurzbach
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.