Region: Germany

Gesetzliche Krankenversicherung - Leistungen - - Änderung der Ausgestaltung der §§ 20 ff. SGB V

Petitioner not public
Petition is directed to
Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags
21 Supporters 21 in Germany
Collection finished
  1. Launched December 2017
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Dies ist eine Online-Petition des Deutschen Bundestags.

forwarding

Der Deutsche Bundestag möge sich für eine Änderung bezüglich der Ausgestaltung der §§ 20 ff. des Fünften Buches Sozialgesetzbuch (SGB V) einsetzen.

Reason

Die aktuellen gesetzlichen Rahmenbedingungen schreiben den Krankenkassen vor, einen bestimmten Beitrag pro Versicherten und Jahr für die Primärprävention und Gesundheitsförderung zu investieren.Die Ausgestaltung und Umsetzung dieser Vorgabe ist dem GKV-Spitzenverband übertragen worden.Die aktuellen Regularien des Spitzenverbandes bzw. der Zentralen Prüfstelle Prävention sehen vor, dass nur in sich geschlossene Kurse förderungsfähig sind, d.h. ein Gesundheitskurs, der von den Krankenkassen bezuschusst wird, muss eine feste Teilnehmergruppe und feste, im Voraus bestehende Termine beinhalten (z. B. 10 Einheiten/Sitzungen).Dabei wird vergessen, dass viele Menschen, die in einem Beruf mit Schicht- oder gar Wechselschicht arbeiten, von diesen Kursen quasi von vornherein ausgeschlossen werden, da es bei einem Dienstplan mit Wechselschicht nicht möglich sein wird, z.B. für 10 Wochen (= fast 3 Monate) jeden Dienstagvormittag frei zu bekommen, um an einem immer Dienstagvormittag stattfindenden Kurs teilzunehmen.Solchen Menschen wird der Zugang zur Primärprävention/Gesundheitsförderung unheimlich erschwert bzw. sogar ganz und gar unmöglich gemacht.Da aber gerade Menschen, die Schicht oder Wechselschicht arbeiten häufiger von psychischen Erkrankungen und falscher Ernährung betroffen sind, ist gerade für diese ein niedrigschwelliger Zugang zu entsprechenden Präventionsangeboten erforderlich.Der Gesetzgeber muss darauf hinwirken, dass Modelle gefunden werden, die nicht an starre Termine gebunden, sondern auch flexibel ausgestaltet werden können.Möglich wären zum Beispiel Kurse, die an verschiedenen Tagen vor- und nachmittags angeboten werden und wo die Teilnehmer dann aus z. B. 50 möglichen Terminen, die 10 Termine aussuchen können, die am besten passen.

Thank you for your support

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now