Region: Germany

Gesetzliche Unfallversicherung - Erweiterung des Leistungsumfangs der gesetzlichen Unfallversicherung

Petitioner not public
Petition is directed to
Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags
45 Supporters 45 in Germany
The petition is denied.
  1. Launched 2017
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialogue
  5. Finished

Dies ist eine Online-Petition des Deutschen Bundestags.

Der Deutsche Bundestag möge beschließen, dass die gesetzliche Unfallversicherung um Tätigkeiten erweitert wird, speziell auf dem Arbeitsweg, die heutzutage als normal anzusehen sind; speziell heißt im Sinne von Autofahrern mit Umwegen und Abstechern beispielsweise zum Tanken, Briefkasten und zum Einkauf für die Nutzung am Arbeitsplatz.

Reason

Die Zeiten sind vorüber als man zu Fuß zur Arbeit ging, an Briefkästen oder beim Bäcker, Tante Emma vorbeikam. Das Auto als Mittel zum Zweck will betankt sein (auch der Luftdruck kontrolliert). Ich finde nicht den Briefkasten vor dem ich direkt auf dem Fahrweg hallten kann, ich brauche dazu Parkbuchten usw. Oder das was ich beim Bäcker (Tankstellen-Shop...) hole um es in der Frühstückpause zu verbrauchen.Alles Dinge die das tägliche Leben als Normalität deklariert hat. Warum soll der abhängig Beschäftigte, der funktionierend dem Arbeitgeber zur Verfügung zu stehen hat, nicht unter dem dafür vorgesehenen Schutz genau die Dinge tun können die just dem zu erzielenden Zweck dienen?Es ist auch aus Umweltschutzgründen nicht einzusehen warum nicht Briefe auf dem Arbeitsweg einzuwerfen sind oder auch die Abgabe von Altglas bie geringen Umwegen. Extrafahrten für diese Dinge müssen einfach nicht sein. Wer sich ernährt um dem Arbeitgeber gesund bereitzustehen sollte nicht bestraft werden wenn er rein rational und praktisch vorgeht.Arbeit ist täglicher Lebensunterhalt, als muss in diesem Zusammenspiel weiterer Lebensunterhalt der nah am Weg erledigt wird mit unter Schutz stehen.

Thank you for your support

News

  • Pet 3-19-11-828-001742 Gesetzliche Unfallversicherung

    Der Deutsche Bundestag hat die Petition am 26.09.2019 abschließend beraten und
    beschlossen:

    Das Petitionsverfahren abzuschließen, weil dem Anliegen nicht entsprochen werden
    konnte.

    Begründung

    Der Petent möchte erreichen, dass die gesetzliche Unfallversicherung für Tätigkeiten
    auf dem Arbeitsweg erweitert wird, die heutzutage als normal anzusehen sind,
    beispielsweise für Autofahrer Umwege und Abstecher zum Tanken, zum Briefkasten
    und zum Einkauf für die Nutzung am Arbeitsplatz.

    Zur Begründung trägt der Petent im Wesentlichen vor, dass Beschäftigte nicht mehr
    zu Fuß zur Arbeit gingen und daher nicht automatisch an Geschäften und Briefkästen
    vorbeikämen. Auf dem Arbeitsweg fielen verschiedene... further

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now