Alle öffentlich-rechtlichen wie auch die privaten Fernsehsender strahlen Tiersendungen aus.

Eine Großzahl der Menschen vermissen seit Langem oder erst seit Kurzem ihr Haustier und können doch die breite Öffentlichkeit nicht erreichen, da es keine diesbezügliche Sendung gibt.

Begründung

Leider zeigte sich bis dato kein Sender oder eine Filmgesellschaft bereit (wobei nur ein paar abgefragt wurden) dieses Thema aufzugreifen. Und doch zeigt die hohe Einschaltqoute der z.B. Tiersendungen sowie der Sendung XY-Ungelöst, dass die Menschen sehr wohl ein Interesse an diesen Themen haben.

Nachfragen bei einigen Sendern oder aber Redakteuren ergaben, dass angenommen wird, dass solch eine Sendung kein Interesse in der breiten Öffentlichkeit finden würde. Diese Aussagen bzw. Annahmen sollen mit dieser Petition widerlegt werden.

Alleine Tasso gibt an, dass sie alle 10 Minuten ein Tier zurückvermitteln welches abhanden gekommen war (Quelle: www.tasso.net/Vermisst-Gefunden/Erfolgsstories ).

Das heißt auf ein Jahr hochgerechnet, dass 52.560 Tiere zurück ins Zuhause finden – allein über Tasso.

Davon ausgenommen sind all die Tiere, die nicht gefunden werden oder aber gefunden werden und nicht an die Eigentümer zurückgegeben werden können, weil der Eigentümer aus dem ein oder anderen Grunde nicht zu ermitteln ist.

Geht man nun davon aus (geschätzter Wert) dass 1/4 der Tiere nicht gefunden wird ergibt dies eine Zahl von 13.140 Tieren die von ihren Eigentümern noch gesucht werden und wiederum geschätzten 13.140 Tieren die gefunden wurden und nicht zugeordnet werden konnten. Diese geschätzten Zahlen addiert mit den tatsächlich wiedergefundenen und zurückvermittelten Tieren ergeben dann ein Aufkommen an vermissten Haustieren von ca. +/- 80.000 Tieren in einem Jahr folgt man den Angaben von Tasso ohne all die Tiere, die nicht über Tasso gefunden/zurückvermittelt und/oder vermisst werden.

Wir, von www.find-mich-fix.de, helfen seit vielen Jahren sowohl entlaufene Hunde wieder zu finden als auch bei gefundenen Hunden die Eigentümer zu ermitteln.

Wir kennen eine Unzahl an Menschen die seit vielen Jahren (z-B. 10 Jahre) ihre Tiere suchen und solange die biologische Uhr des Tieres nicht abgelaufen sein kann die Hoffnung nicht aufgeben, doch noch irgendwo ein Lebenszeichen von ihrem Tier zu erhalten.

Dann gibt es die Finder, die gar nicht wissen, dass ein gefundenes Tier zu melden ist und aus diesem Grunde geht der Fund des vermissten Tieres "verloren" und so gibt es viele plausible Gründe, weshalb einmal das Tier nicht wiedergefunden oder der Eigentümer nicht ermittelt werden kann.

Warum also nicht eine Sendung machen, vielleicht sogar mehrere, in der es ausschließlich um vermisste Tiere geht. Dabei sollte es egal sein, ob das Tier entlief oder fraglich gestohlen wurde. Fakt sollte einfach sein, dass das Tier seit geraumer Zeit nicht mehr bei seinen Eigentümern ist.

Zeitgleich sollten in der Sendung auch die Tiere vorgestellt werden die gefunden wurden und deren Eigentümer einfach nicht zu ermitteln sind, vielleicht im Verhältnis 1:1.

Ziel dieser Sendung sollte sein, dass die vermissten Tiere einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden können als auch dass Tierfunde eine breitere Öffentlichkeit erreichen und somit die Eigentümer und Tiere wieder vereint werden können.

Wir, von www.find-mich-fix.de haben diese Petition erstellt um sie anschließend sämtlichen Fernsehanstalten zur Verfügung zu stellen, damit eine entsprechende Sendung kreiert werden wird - dies können wir jedoch nur dann erreichen, wenn die Anzahl der Unterschriften hoch genug und somit das Interesse bekundet werden kann.

Wer dafür ist, dass eine solche Sendung ausgestrahlt wird oder vielleicht sogar mehrere, möge bitte diese Petition unterschreiben.

Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme und versichern, dass wir diese Petition bei den Sendern einreichen werden und über den Verlauf informieren werden.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Super, endlich ist jemand meiner Meinung. Ich würde mir sehr wünschen, dass es eine europaweite Suchmaschine für vermisste und gefundene Tiere gibt, weil jeder Verein oder jedes Forum ihr eigenes Süppchen kochen. Gerade dann wenn ein Tier vermisst wird ist der Halter schon mit den Nerven fertig und eine Suchmaschine wäre super. Es müssten aber alle dann vernetzt werden sowie tasso usw.

Contra

Das Problem ist, dass es in München kaum jemanden interessiert, wenn in Flensburg ein Hund weggelaufen ist, oder dass jemand in Berlin eine Katze gefunden hat. Deshalb vermutlich keine hohen Einschaltquoten. Oder es läuft auf einem Privatsender mit geringen Zuschauerzahlen = geringe Erfolgschancen. Ich bin nicht gegen so eine Sendung (Versuch macht klug). Zum Glück wir haben in unserer Stadt (über 70.000 Einwohner) einen lokalen Fernsehsender, der über gefundene oder entlaufene Tiere berichtet.