Der Bundesrat hat eine Gesetzesinitiative eingebracht, um Homosexuelle und Heterosexuelle Paare vollständig gleichzustellen. Diese Initiative wird aber immernoch von den Politikern der CDU/CSU blockiert. Mit Toleranz ist dort leider nicht zu rechnen, da diese Partei sehr konservativ ist. Jedoch könnte diese Petition ihnen wahrscheinlich die Augen öffnen. Wenn diese Petition erfolgreich ist, gibt es eine Abstimmung in Deutschland. Denn jeder kann seinen Teil dazu beitragen, etwas zu verändern. Es gibt keine Gründe, homosexuelle Paare zu benachteiligen. Selbst von sehr vielen Tierarten ist Homosexualität bekannt. Trotzdem werden sie in Deutschland immernoch durch viele Regelungen und Gesetze eingeschränkt. Dies hat mit Gerechtigkeit nichts zu tun.

Begründung

Jeder einzelne, der diese Petition unterstützt, zeigt, dass es Interesse an der Politik hat. Und noch viel wichtiger: Jeder redet über Toleranz, aber kaum jemand traut sich, wirklich tolerant zu sein. Aber um etwas verändern zu können, muss man sich trauen. Ein einzelner "erster Schritt" kann viel bewirken. So kann man nur dazu aufrufen: Für ein Stück mehr Gerechtigkeit - Unterschreibt diese Petition. Diese Petition ist natürlich kein Allheilmittel. Viel lieber wäre mir, ihr würdet im täglichen Leben einfach tolerant sein. Danke.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Siegfried Benz aus Ulm
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Nachricht der Redaktion: Es wurde einige Beiträge entfernt, da diese beleidigenden Inhalt hatten. Wir bitten um eine sachliche Diskussion und bieten keine Plattform für Beleidigungen und Diffamierungen. Werden weiterhin beleidigende Debattenbeiträge verfasst werden wir die Debattenfunktion für diese Petition sperren.

Contra

Mir selber ist es egal, ob jemand homo oder hetero ist. Aber man sollte doch soviel Demokratieverständnis aufbringen, dass jeder seine eigene Einstellung dazu haben darf. Wenn die CSU das blockt, so ist es doch der Wunsch deren Wähler. Und zum Demokratieverständnis gehört auch die Akzeptanz anders denkender.