openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Hauptversorgungsnetze in Deutschland in Bundeseigentum Hauptversorgungsnetze in Deutschland in Bundeseigentum
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Bundesministerium für Energie
  • Region: Deutschland mehr
    Kategorie: Wirtschaft mehr
  • Status: Petent hat die Petition nicht eingereicht/übergeben.
    Sprache: Deutsch
  • Gescheitert
  • 48 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Hauptversorgungsnetze in Deutschland in Bundeseigentum

-

Die Hauptversorgungsnetze für Energien (Strom, Gas, Wasser, Fernwärme) sollten mindestens zu 51% in kommunalem oder in Bundeseigentum stehen.

Begründung:

Deutschland ist Exportland und in erster Linie Industrie-Nation. Unsere Energieversorgundsnetze sind die Hauptschlagader unserer Wirtschaft. Die Versorgungssicherheit unserer Wirtschaft, Unternehmen und Betriebe mit Energie ist ein lebenswichtiger Aspekt für den Erhalt unserer Arbeitsplätze und Strukturen. Die Kommune, der Bund, bzw. Steuerzahler hat dann noch Einfluß auf den Erhalt und Zustand dieser Netze. Ausserdem kann man auch noch Gewinne an Durchleitungskosten für den Steuerzahler erzielen. Es ist zweifelhaft ob den derzeitgen Eigentümern der Erhalt des Netzes oder doch eher der schnelle Gewinn durch die Netze interessiert.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Schermbeck, 09.02.2013 (aktiv bis 08.08.2013)


Debatte zur Petition

PRO: Strom, Wasser und Gas gehören zur Grundversorgung. Privatversorger müssen hier umfangreiche bürokratisch beaufsichtigt werden. Im Stromsektor sieht es so aus, dass ein paar börsennotierte (also nur auf Höchstgewinn bedachte) Unternehmen teilen sich den ...

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer