openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Hilfe für Behinderte - Verbesserungen in den Bereichen der öffentlichen Verkehrsmittel, Mietkosten und Mehrbedarfe für Menschen mit Behinderung Hilfe für Behinderte - Verbesserungen in den Bereichen der öffentlichen Verkehrsmittel, Mietkosten und Mehrbedarfe für Menschen mit Behinderung
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Deutschen Bundestag
  • Region: Deutschland mehr
  • Status: Der Petition wurde nicht entsprochen
    Sprache: Deutsch
  • Beendet
  • 169 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Kurzlink

Hilfe für Behinderte - Verbesserungen in den Bereichen der öffentlichen Verkehrsmittel, Mietkosten und Mehrbedarfe für Menschen mit Behinderung

-

Der Deutsche Bundestag möge beschließen…Die unentgeltliche Freigabe aller öffentlichen Verkehrsmittel mit geeigneten Schwerbehindertenausweis/Wertmarke.Mieten Anpassung bzw. Anerkennung (erhöhter Mietpreis wegen mehr Platz zur Pflege) durch Behörden wie ARGE bei Schwerbehinderung.Anerkennung von Mehrbedarf bei Behinderung.

Begründung:

Sehr geehrte Damen und Herren,ich möchte Sie heute auf einen unangemessenen Fahrplan für behinderte in Kenntnis setzen.Wenn behinderte mit Rollstuhl dazu noch Kinder keinen geeigneten Fahrplatz finden , da für behinderungsbedingte Freifahrten (Merkzeichen AG,B,H und 100 % Schwerbehindert) keine zeitgemäßen Farpläne existieren ist für mich als Opa ebenfalls (Merkzeichen B,G,H und 90 % Schwerbehinderung), die Grenze der Diskrimminierug erreicht. Ich fordere Sie hiermit auf, einen für behinderte Menschen kostenfreien angemessenen Beförderungszeitraum zu schaffen, wie er bis vor kurzen noch Bestand (für RE). Wenn dies nicht möglich ist dann geben Sie die IC bzw. ICE Züge freifür kostenfreie Beförderung von Schwerbehinderten mit entsprechenden Ausweis.Die öffentlichen, für Schwerbehinderte, kostenfreien Verkehrsmittel werden ständig in unzumutbarer Weise eingeschränkt.RE Züge fahren an unakzeptablen Zeiten.Beim Fernbus muss der Behinderte zahlen, nur die Begleitperson bleibt frei.Da die zur Verfügung stehenden Verkehrsmittel in den geschrumpften Zeitfenstern überfüllt sind, ist ein behindertengerechter Transport nicht mehr gewährleistet. Ein weiterer Punkt ist das Wohnraum für Behinderte nicht entsprechend finanziert wird (Mietkostenübernahme bzw. Zuschuss) bei geringem Einkommen.

13.05.2015 (aktiv bis 22.07.2015)


Neuigkeiten

Pet 3-18-11-2171-023226 Hilfe für Menschen mit Behinderung Der Deutsche Bundestag hat die Petition am 09.03.2017 abschließend beraten und beschlossen: Das Petitionsverfahren abzuschließen, weil dem Anliegen nicht entsprochen werden konnte. ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte auf openPetition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Argument



Dies ist eine Online-Petition des Deutschen Bundestags

>>> Link zur Seite des Deutschen Bundestags


aktuelle Petitionen