Region: Germany
Image of the petition Höhere Strafen für Mittelspurschleicher und unnötige Linksfahrer
Traffic & transportation

Höhere Strafen für Mittelspurschleicher und unnötige Linksfahrer

Petition is directed to
Bundesverkehrsministerium
32 supporters 32 in Germany

Collection finished

32 supporters 32 in Germany

Collection finished

  1. Launched August 2023
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Betreff: Petition für strengere Strafen gegen Autofahrer auf der linken oder mittleren Spur
Sehr geehrte Unterstützerinnen und Unterstützer,
wir setzen uns dafür ein, dass Autofahrer, die unnötigerweise auf der linken oder mittleren Spur der Autobahn fahren, obwohl die rechte Spur frei ist, strenger bestraft werden. Dieses Verhalten führt zu Verkehrsbehinderungen, gefährlichen Situationen und unnötigem Stauaufkommen. Wir möchten die Verkehrsregeln und die Sicherheit auf unseren Straßen fördern und fordern daher eine angemessene Bestrafung für jene Fahrer, die die rechte Spur nicht nutzen, wenn sie dies könnten.
Indem wir strengere Strafen für solche Vergehen einführen, möchten wir sicherstellen, dass der Verkehrsfluss optimiert wird und alle Autofahrer die Straßen sicher nutzen können. Die konsequente Einhaltung der Spurwechselregeln trägt zur Vermeidung von unnötigen Staus, gefährlichen Situationen und Ärgernissen bei. Diese Maßnahme wird nicht nur die Sicherheit auf unseren Autobahnen erhöhen, sondern auch zu einem insgesamt reibungsloseren Verkehrsfluss führen.
Bitte unterstützen Sie diese Petition, um unsere Straßen sicherer und effizienter zu machen. Gemeinsam können wir dazu beitragen, eine positive Veränderung im Verkehrsgeschehen herbeizuführen.
Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Reason

Die genannte Petition hätte mehrere potenzielle Vorteile:
1. **Verbesserung des Verkehrsflusses:** Strengere Strafen für Fahrer, die auf der linken oder mittleren Spur fahren, obwohl rechts frei ist, würden dazu beitragen, den Verkehrsfluss auf Autobahnen zu optimieren. Dies könnte zu einem reibungsloseren Verkehr und weniger Staus führen.
2. **Reduzierung von Gefahrensituationen:** Das unnötige Blockieren der linken oder mittleren Spur kann zu gefährlichen Situationen führen, wenn schneller fahrende Fahrzeuge gezwungen sind, um langsamer bewegte Fahrzeuge herumzufahren. Durch die Umsetzung strengerer Strafen würde die Sicherheit auf den Straßen erhöht werden.
3. **Effiziente Nutzung der Straßeninfrastruktur:** Die rechte Spur ist in vielen Ländern für langsamere Fahrzeuge und Überholmanöver vorgesehen. Wenn diese Spur ordnungsgemäß genutzt wird, wird die Straßeninfrastruktur effizienter ausgelastet, was wiederum den Verkehr insgesamt entlasten kann.
4. **Verringerung von Ärger und Frustration:** Durch die Durchsetzung der Verkehrsregeln und die Bestrafung von Fahrern, die die Spurwechselregeln missachten, könnten Frustration und Ärger bei anderen Verkehrsteilnehmern reduziert werden. Dies trägt zu einer insgesamt positiveren Verkehrsumgebung bei.
5. **Förderung der Verkehrssicherheit:** Indem die Aufmerksamkeit auf die korrekte Nutzung der Fahrspuren gelenkt wird, wird das Bewusstsein für die Verkehrssicherheit gestärkt. Fahrer werden dazu ermutigt, verantwortungsbewusst und rücksichtsvoll zu fahren.
6. **Einheitliche Durchsetzung der Verkehrsregeln:** Die Einführung strengerer Strafen würde eine einheitliche Durchsetzung der Verkehrsregeln fördern und sicherstellen, dass Fahrer diese Regeln respektieren.
Insgesamt könnte die Petition dazu beitragen, eine sicherere, effizientere und weniger stressige Verkehrsumgebung auf Autobahnen zu schaffen.

Thank you for your support, Benjamin Schuster from Pretzfeld
Question to the initiator

Link to the petition

Image with QR code

Tear-off slip with QR code

download (PDF)

Not yet a PRO argument.

Es gibt bereits das Rechtsfahrgebot. Es besteht nur kein politischer Wille es durch zu setzen. Neue Verbote, Verbotsverschärfungen oder höhere Strafen bewirken unter diesen Bedingungen nichts.

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now