Der Bahnhof in Ravensburg soll einen Hublift bekommen.

Begründung

  1. Rollstuhlfahrer können viele Züge nicht gebrauchen, da sie nicht niederflurig (bedeutet ohne Stufen, tiefliegende Aus- und Einstiege mit Rampe) sind!

  2. Damit erleiden sie eine zusätzliche Einschränkung durch weniger Mitfahrmöglichkeiten, da eben viele Züge nicht benützbar sind für Rollifahrer ohne Hublift;

    • als ob Rolli-Fahrer nicht sowieso schon eingeschränkt genug sind.
  3. Neben Ravensburg liegt - nahtlos übergehend - Weingarten. Beide Städte haben Zentren für Behinderte und Kranke Menschen. Es gibt einige Rollstuhlfahrer.

Ich erlebe es immer wieder, wie sehr das Fehlen eines Hubliftes das Reisen erschwert, wenn man gänzlich auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen ist. Die einen Busse und Züge sind barrierefrei, andere wiederum nicht.

Wie oft hörten wir schon den Satz: "Es tut uns leid, aber der nächste Zug mit Rampe fährt erst in einer Stunde."

Traurig aber wahr. Wer von euch macht sich über so etwas "banales" wie In-den-Zug-einsteigen gedanken??

Bitte unterstützen Sie mit Ihrer Unterschrift die Anschaffung eines Rollstuhlfahrer-Hubliftes für den Ravensburger Bahnhof.

Vielen Dank!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.