Weltweit sterben rund 120 000 Menschen jährlich an den Folgen der Masern. Eigentlich könnte diese Infektionskrankheit schon längst ausgerottet sein, dennoch flammt sie immer wieder auf.

Wie gefährlich die Infektionskrankheit werden kann, zeigt ein einziger Fall aus Berlin. Dort steckte im Jahr 2010 ein nicht geimpfter Schüler über 60 Menschen an. Nach dem Ausbruch im Januar 2010 setzte er eine Infektionskette in Gang. Zuerst sprang der Virus auf seine Geschwister über und verbreitete sich anschließend durch den Freundes- und Bekanntenkreis bis nach Brandenburg. Keiner der Infizierten war geimpft.

Eltern die sich dem widersetzen sollten ein Bußgeld zahlen!!!!

Begründung

Mir liegt die Gesundheit meiner eigenen Kinder am Herzen, sie sind durchgeimpft, leider sind es viele andere nicht und stecken andere mit an.

Ein kleiner piecks, eine große Wirkung!

Leute hier geht es um eure Kinder, eure Gesundheit und die eurer Familienmitgliedern und Mitmenschen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Lisa Pilz aus Wiederstedt
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Bitte geben Sie die Quelle an, der zu entnehmen ist, dass keiner der Infizierten geimpft gewesen sei.