Region: Vienna
Migration

Initiative zur Errichtung eines GastarbeiterInnen-Denkmals

Petition is directed to
Bürgermeister Michael Ludwig
276 Supporters 146 in Vienna
Collection finished
  1. Launched November 2019
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Zur Würdigung der Gastarbeiterinnen und Gastarbeiter und ihrer Rolle für die erfolgreiche Stadtgeschichte soll ein GastarbeiterInnen-Denkmal geschaffen werden.

Reason

Die Stadt Wien hat die Pflicht, öffentlich an die Migration der ausländischen ArbeitnehmerInnen zu erinnern, die von Mitte der 60er Jahre des 20. Jahrhunderts an in großer Zahl nach Österreich kamen. Am Beginn stand die Leistung der sogenannten Gastarbeiterinnen und Gastarbeiter in Industrie, Straßen- und Häuserbau und in vielerlei anderen Projekten der Nachkriegszeit. Sie machte das "österreichische Wirtschaftswunder“ erst möglich.

Auch in politischer Hinsicht trugen MigrantInnen zum Wandel und zur Öffnung der Gesellschaft bei. Sie kämpften gegen Ausländerfeindlichkeit und für die Erlangung und Erweiterung ihrer Rechte. Erinnerungen werden immer wieder neu geformt und sagen daher genauso viel über die Vergangenheit wie über die Gegenwart aus.

Damit Migration auch endlich Teil unserer offiziellen Geschichte wird, die MigrantInnen ihren Platz darin finden, braucht es das GastarbeiterInnen-Denkmal. So vermitteln wir auch eine echte, demokratische Erinnerungskultur.

„Es hebt sich ab von den vielfach vorherrschenden Vorstellungen, die sich an der miserablen Ausgangslage der GastarbeiterInnen-Migration festmachen und hauptsächlich auf die elende Situation hinzielen, in der sich viele der MigrantInnen damals befanden. Das gab es, und es soll nicht geleugnet werden. https://www.geschichtewiki.wien.gv.at/Gastarbeiter https://www.archivdermigration.at

Thank you for your support, Savo Ristic from Wien
Question to the initiator

News

  • Am Wiener Hauptbahnhof werden wir ein Denkmal errichten, das daran erinnert, welche Bedeutung der alte Südbahnhof als eine Art Drehscheibe, Jobbörse, Informationsstelle und Treffpunkt für Migrant*innen in Österreich hatte. Den Südbahnhof gibt es nicht mehr. Dort, wo dieser stand, erinnert nichts mehr daran, dass die Bahnhofshalle und bei schönem Wetter der Vorplatz über Jahrzehnte die wichtigsten Orte in der Migrationstopografie Wiens waren. So ergeht es vielen anderen Orten, die für die bisher größten Einwanderungsgruppen der zweiten Republik wichtig waren und sind. Alle Spuren verschwinden und aus den Erinnerungen der Bevölkerung verwischen, weil auch die Zeitzeug*innen mit der Zeit weniger werden.

  • Ich hatte die Möglichkeit an drei Tagen unsere Initiative im Rahmen der Veranstaltung "Die Geburt des Museums der Migration" vorzustellen und mit UnterstützerInnen mich auszutauschen.
    Erzählt weiter über unsere Initiative!
    Alles Liebe!
    Savo Ristic

  • Ich hatte die Möglichkeit an drei Tagen unsere Initiative im Rahmen der Veranstaltung "Die Geburt des Museums der Migration" vorzustellen und mit UnterstützerInnen mich auszutauschen.
    Erzählt weiter über unsere Initiative!
    Alles Liebe!
    Savo Ristic

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

More on the topic Migration

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international