Region: Germany
Construction

Kauf/ Miete v. Wohnraum bezahlbar machen / Stopp der Steuerabschreibung für leere Büroimmobilien

Petition is directed to
Deutscher Bundestag Petitionsausschuss
82 Supporters 82 in Germany
Collection finished
  1. Launched February 2021
  2. Collection finished
  3. Filed on 06 May 2022
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Wohnraum in den Städten ist hauptsächlich aufgrund der Konkurrenz durch Gewerbe-/ Büroimmobilien fast unbezahlbar geworden. Diese stehen aber oft (wie nach der letzten Wirtschaftskrise und jetzt in Coronazeiten wieder) leer. Dieser Leerstand wird von den meist institutionellen Anlegern von der Steuer abgesetzt und damit von der Allgemeinheit mitfinanziert. Durch diesen sinnlosen Leerstand wird Wohnraum künstlich verknappt und zusätzlich der Spekulation und der Gentrifizierung zugeführt. Dies ist nicht einzusehen, zumal Wohnraum nicht länger als nötig leer stehen darf.

Es gibt jetzt noch in vielen Städten (gerade im Zentrum) Neubauprojekte für Büroimmobilien, welche jeglichen Sinn entbehren - da durch Homeoffice und Digitalisierung in Zukunft nie mehr soviel Büroraum gebraucht werden wird. Dafür brauchen die Menschen genau dafür größere und bezahlbare Wohnungen - Jetzt.

Außerdem entbehren diese Bürogebäude meist jeglicher sozialer oder "menschlich/ positiv gestalterischer" Komponente, insbesondere öffentlichen Raum, Platz, Begrünung etc. Außerdem führt zusätzlicher Büroraum/ Arbeitsplätze in den Großstädten zu noch mehr individuellem Pendlerverkehr und damit Emissionsproblemen (siehe Feinstaub, NO2-Problematik der letzten 10 Jahre!).

Reason

Förderung des Allgemeinwohls, Verhinderung der Steuerfinanzierung von sinnloser Neubauten und sinnlosen Leerstands, Verhinderung der weiteren Zunahme der Bedeutung von Wohnimmobilien als Spekulationsobjekte, Ermöglichen des Erwerbs von Wohneigentum für große Bevölkerungskreise, Allgemeine Absenkung/ Stabilisierung des Mietspiegels, Verhinderung der Entvölkerung der Innenstädte, Verhinderung zusätzlichen motorisierten Individualverkehrs in den Städten (weniger Berufspendler)

Thank you for your support, Markus Reith from Köln
Question to the initiator

News

  • Liebe Unterstützende,

    das Anliegen wurde an den zuständigen Petitionsausschuss weitergeleitet und hat das Geschäftszeichen erhalten. Wir werden Sie auf dem Laufenden halten und regelmäßig über Neuigkeiten informieren.


  • openPetition hat die von Ihnen unterstützte Petition offiziell im Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages eingereicht. Jetzt ist die Politik dran: Über Mitteilungen des Petitionsausschusses werden wir Sie auf dem Laufenden halten und transparent in den Petitionsneuigkeiten veröffentlichen.

    Als Bürgerlobby vertreten wir die Interessen von Bürgerinnen und Bürgern. Petitionen, die auf unserer Plattform starten, sollen einen formalen Beteiligungsprozess anstoßen. Deswegen helfen wir unseren Petenten, dass ihre Anliegen eingereicht und behandelt werden.


    Mit besten Grüßen,
    das Team von openPetition

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

More on the topic Construction

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now