KEIN BORDELL IM CASTERFELD!

Die AVA Grundbesitz GmbH (selbst auferlegte Geschäftsphilosophie: "Rendite entscheidet!“) will eines der größten Gebäude im Casterfeld (Neubaugebiet zwischen Neckarau und Rheinau) zu einem Bordell umbauen. So sollen fürs Erste auf 3 von 5 Etagen des potentiellen Laufhauses in der Dannstadter Straße 6-8 24 Prostituierte ebenso viele Zimmer beziehen. Öffnungszeiten: 10 – 04 Uhr. Auf dem Papier werde mit täglich 120 Freiern gerechnet. Ein entsprechender Antrag zur „Nutzungsänderung eines Verwaltungsgebäudes in eine gewerbliche Zimmervermietung zum Zwecke der Prostitution“ war der Stadt MA bereits im März 2015 vorgelegt worden.

Bereits in dieser Konstellation würde das Bordell eines der größten überhaupt in Mannheim werden. Das bislang leerstehende Verwaltungsgebäude verfügt aber über ein Vielfaches an Kapazitäten; ausreichend einen (zweifelhaften) Spitzenplatz im gesamten Rhein-Neckar-Raum einzunehmen.

Ein Sprecher der Stadt Mannheim teilte dem SWR mit Meldung vom 8. Juni 2015 mit, dass die Stadt den Bauvorantrag abgelehnt habe. Unbekannt sei ob der Investor das Widerspruchsverfahren und ggf. den Klageweg bestreiten wird.

Unbestätigten Informationen zufolge will der Antragsteller aber sämtliche Klagemöglichkeiten ausreizen.

Wir, die Unterzeichner, fordern die Entscheidungsträger der Stadt Mannheim, und ggf. alle weiteren zuständigen Instanzen, auf, die erforderlichen Schritte gegen das geplante Bordell zu unternehmen. Wir sprechen uns hiermit ausdrücklichg gegen den Bordellbetrieb aus.

Es kann nicht Sinn einer vernünftigen Stadtteilentwicklung sein, wenn inmitten der den Ort belebenden Familien mit zahlreichen Kindern, Kirchen, Spielplätzen, Vereinen, Heimen, seriösen Gewerbebetrieben ein Magnet für Schwerstkriminalität (Menschenhandel, Schutzgeld, Erpressung, Drogen- und Waffenkriminalität, u.a.), die die Prostitution seit ihrer Existenz nun mal mit sich bringt, vorgesetzt wird.

Wir sagen

NEIN zum Bordell in Mannheim, Casterfeld.

Unterstützen Sie uns - einen weiteren Stadtteil vor Gier, Gewalt, Ausbeutung, deren lüsternen Anhängern und somit vor dem kulturellen Untergang zu bewahren.

Hier zählt nicht die Rendite - sondern der Mensch!

Begründung

Presse u, Medien:

SWR - Zur Sache Baden Württemberg v. 11.06.2015 www.youtube.com/watch?v=IgD_aln8XwY

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Liebe Unterstützer, liebe Unterstützerinnen,

    die Petition "Kein Bordell in Mannheim-Casterfeld" war am 10.07.2015 persönlich an Vertreter der Stadt Mannheim übergeben worden. Insgesamt waren annähernd 700 Unterschriften gesammelt worden. Das Gros hiervon von Nachbarn, anrainenden Geschäftsbetrieben und eines am 21.06.2015 errichteten Infostandes anlässlich eines Kindergartenfestes.
    Dafür meinen herzlichen Dank.

    Die Angelegenheit befindet sich mittlerweile in der nächsten Instanz, dem Regierungspräsidium Karlsruhe. Eine Entscheidung steht bislang noch aus.

    Frank Rönsch

Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Ein Bordell kann nie schaden, dann haben die Männer wenigstens eine Abwechslung zu ihren Emanzen und die Mädchen können nach dem Schulabschluss direkt in fußläufiger Umgebung arbeiten.