AIC VFR 04/16 der DFS Das AIC reduziert die in Deutschland erlaubten Zeiten für Kunstflug ohne Anlass auf drastische Weise, allein am Wochenende um 50 Prozent. Eine völlig unverhältnismäßige Beschränkung, die den Flugsport (Kunstflug/UPRT) und Flugschulen in akute Bedrängnis bringt.

Wir protestieren gegen das AIC VFR 04/16 der DFS und fordern eine Rücknahme der zeitlichen Einschränkung für Kunstflug zum nächstmöglichten Zeitpunkt.

Begründung

Das AIC reduziert die in Deutschland erlaubten Zeiten für Kunstflug auf unverhältnismäßige Weise, allein am Wochenende um 50 Prozent. Es vergleicht gelegentlichen Lärm aus Kunstflügen mit hochfrequenten Flugbewegungen an einem Flugplatz und wendet daher die Landeplatz-Lärmschutzverordnung an - ein völlig übertriebener Ansatz, der die kleine Kunstflugbranche und Flugschulen mit dem Spezialgebiet Flight Safety (UPRT) und Kunstflug in der Existenz bedrohen wird. Da das AIC für vorhandenen "delegated airspace" (wo die Flugsicherung an andere Organisationen oder Länder vergeben ist) nicht gilt, ist die beabsichtigte Geltung für Gesamtdeutschland nicht zu erreichen. Kunstflieger üben Rücksicht gegenüber der Bevölkerung und suchen oft entlegene Gebiete für Trainings auf. Vorhandene Kunstflugboxen dienen der Flugsicherheit und haben sich in vielen Regionen bewährt - why change a winning team? Mit dem AIC attackiert man zugleich die von der EASA geforderten Bemühungen, Upset Prevention Recovery Trainings zum Standard der Flugausbildung zu machen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Spins & More ATO aus Salzburg
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Womit fliegen die Flugzeuge denn? Etwa mit Kerosin? Flugverkehr ist KLIMASCHÄDLICH!