Die Geschäftsführung des Sana-Klinikums in Duisburg hat angekündigtalle sogenannten "patientenfernen Bereiche" zum 30.6.2016 zu schließen. Das betrifft 279 Kolleginnen und Kollegen in 17 Abteilungen. Ihre Existenzen und die ihrer Familien sind damit akut bedroht! Ein Krankenhaus, in dem es um die Gesundheit der Menschen geht, kennt keine patientenfernenBereichen - alle sind wichtig! Hiermit unterstütze ich die Beschäftigten der Sana-Kliniken und der Städt. Seniorenheime im Kampf gegen die angedrohten Kündigungen und fordere die Geschäftsführung auf, das zurückzunehmen.

Begründung

In einem Krankenhaus darf der Profit nicht vor Patienten und Personal stehen

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Hans-Jürgen Lück aus Duisburg
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach dem Einreichen der Petition keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass der Petitionsempfänger nicht reagiert hat.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

  • Leider haben wir nur einen kleinen Erfolg zu verbuchen. Wenige sind jetzt von der Kündigung nicht mehr bedroht, einige sind versetzt und der große Teil kommt in eine Transfergesellschaft oder sind direkt arbeitslos. Ich danke allen für die Unterstützung

Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.