• Von: Sebastian Pietsch mehr
  • An: Hamburgische Bürgerschaft
  • Region: Hamburg mehr
    Kategorie: Sicherheit mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Zeichnung beendet
  • 59 Unterstützer
    44 in Hamburg
    Sammlung abgeschlossen

Kennzeichnungspflicht für die Hamburger Polizei

-

Überschreitung der Kompetenzen von Polizeibeamten können leider durch Betroffene in den seltensten Fällen aufgeklärt werden. Es kann nicht sein das sich gewalttätige Beamte unter dem Schutze des Staates verstecken können und somit das Bild der Polizei geschädigt wird.

Begründung:

Unterstützt diese Petition um die Hamburgische Bürgerschaft aufzufordern eine Kennzeichnung aller Hamburger Polizisten mit einer individuellen Nummer gut sichtbar an der Uniform einzuführen. Damit können zukünftige Straftaten aufgeklärt und langfristig verhindert werden.
Das individuelle Persönlicheitsrecht der Polizeibeamten soll dennoch weiterhin gewahrt bleiben.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Hamburg, 23.10.2014 (aktiv bis 22.01.2015)


Neuigkeiten

Ergänzung der Begründung Neue Begründung: Unterstützt diese Petition um die Hamburgische Bürgerschaft aufzufordern eine Kennzeichnung aller Hamburger Polizisten mit einer individuellen Nummer gut sichtbar an der Uniform einzuführen. Damit können zukünftige ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Kennzeichnungspflicht und tägliche Meldepflicht für Antifanten, Hausbesetzer, Steinewerfer, Chaoten, Asylbetrüger, Kriminelle, arbeitsscheue Elemente, Sozialschmarotzer, Linksradikale, Grüne Faschisten usw.

CONTRA: Antifa-Chaoten und alle sonstigen Krawallmacher und Provokateure wegsperren oder sofort ausweisen! Dann ist hier endlich wieder Ruhe und Ordnung. Mehr Unterstützung für die Polizei.

CONTRA: Finde es krank, so eine Petition zu starten. Die Polizei soll sich alles bieten lassen. Es sind Menschen die täglich arbeiten gehen und Steuern bezahlen.

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

Kurzlink