openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
  • Von: Zarah De Luca-Hellwig mehr
  • An: Gemeinderat der Stadt Kirchheim/Teck
  • Region: Kirchheim unter Teck mehr
    Kategorie: Familie mehr
  • Status: Petition in Zeichnung
  • Letzter Tag
  • 440 Unterstützer
    237 in Kirchheim unter Teck
    34% erreicht von
    690  für Quorum  (?)

Kirchheimer Eltern fordern gerechte Bezuschussung von Kitas in städtischer und freier Trägerschaft

-

Wir fordern eine einheitliche Bezuschussung von städtischen und freien Kitas in Kirchheim/Teck.

Begründung:

Der Ausbau der Kita-Plätze der Stadt Kirchheim/Teck war erfolgreich: Zahlreiche Betreuungsangebote und -zeiten für Kinder unter 3 Jahren machen Kirchheimer Eltern glücklich.

Bis jetzt.

Denn die Stadt Kirchheim/Teck hat den Kitas der freien Träger zum 31.08.2016 die Verträge für die Betriebskostenzuschüsse gekündigt. Das Ergebnis: Städtische und freie Kitas erhalten zukünftig eklatant unterschiedlich hohe Zuschüsse von der Stadt.

Das ist nicht nur eine himmelschreiende Ungerechtigkeit, sondern auch unbegreiflich, sollten Kommunen vor dem Hintergrund des Rechtsanspruchs auf einen U3 Kitaplatz doch eigentlich ein besonderes Interesse an einem umfangreichen Betreuungsangebot freier Träger haben, das vorhandene Lücken bei den kommunalen Betreuungsplätzen schließt.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Kirchheim/Teck, 20.11.2016 (aktiv bis 19.01.2017)


Debatte zur Petition

PRO: Kommunen sollten in erster Linie einen Blick auf die Ausgaben für ihre Projekte haben und auch darauf achten dass das ganze fair zugeht. Daher sollten städtische und freie Kitas gleich hohe Zuschüsse von der Stadt erhalten. Sie sind im Wettbewerb um die ...

CONTRA: Kommunen sollten in erster Linie einen Blick auf die Ausgaben für ihre Projekte haben und auch darauf achten dass das ganze fair zugeht und nicht nur Eltern bezuschusst werden. Die Kommune hat noch viele andere Aufgaben und Menschen mit anderen Wünschen ...

>>> Zur Debatte


Warum Unterstützer unterschreiben

Weil es wichtig ist, dass wir die Vielfalt behalten und eine Wahlmöglichkeit haben. Ausserdem ist die Waldorfpädagogik für mich die beste wahl

Damit die freien Kindergärten nicht noch mehr finanziell benachteiligt werden.

Wir waren in Künzelau in derselben Situation. Aber das Angebote einer Kindergartnevielfalt ist wichtig und es Lohnt sich duchzuhalten udn zu kämpfen!

Gute Ausbildung und Anleitung zu sozialem Miteinander sind doch Kern-Themen der Waldorf-Schulen ! Dies ist beste "Investition" in unsere Zukunft = Förderung unserer Kinder !

Soziale Gerechtigkeit sollte in unserem Staat ein hohes und unterstütztes Gut sein.

>>> Zu den Kommentaren


Formular auf der eigenen Webseite einbinden


Banner auf der eigenen Webseite einbinden

Code-Snippet Horizontal:      
Code-Snippet Vertikal:           
Code-Snippet Vertikal:           

Letzte Unterschriften

  • Daria H. Zagorski Mutterstadt vor 5 Std.
  • Nicht öffentlich Bröbberow vor 2 Tagen
  • Sarah G. Leinfelden-Echterdingen vor 3 Tagen
  • Elif T. Stuttgart vor 3 Tagen
  • Margot O. Künzelsau vor 3 Tagen
  • Nicht öffentlich Kirchheim vor 4 Tagen
  • Sean N. Berlin vor 4 Tagen
  • Nicht öffentlich Stegen vor 5 Tagen
  • Nicht öffentlich Gottmadingen vor 6 Tagen
  • Nicht öffentlich Ingelfingen vor 6 Tagen
  • >>> Alle Unterschriften

Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

Kurzlink