In der KITA "Unterm Regenbogen" ist seit einigen Monaten die Leitung krankheitsbedingt ausgefallen. Die Vertretungen wurden nicht von ihren Tätigkeiten in der Gruppe freigestellt, sondern mussten die Leitungsaufgabe neben ihrer Hauptaufgabe bewältigen. Es muss eine kommissarische Leitung eingestellt werden, damit die Erzieherinnen nicht noch weiter belastet werden, denn letztlich sind es die Kinder, die darunter leid tragen.

Begründung

Die Leitung einer Kindertagesstätte dieser Größe kann und darf nicht in als Nebenaufgabe wahrgenommen werden. Es ist nicht zumutbar, dass das langfristige Fehlen einer Leitung auf den Schultern der Erzieherinnen und somit zu Lasten der Kinder ausgesessen wird. Besonders problematisch zeigt sich die Situation in Bereichen der Personalplanung/Vertretungsplanungen der einzelnen Gruppen, Reparaturen im Haus (bspw. Eingangstür), ausfallenden Veranstaltungen für die Kinder, fehlenden Ansprechperson für die Eltern.

Bitte unterschreiben Sie, wenn Sie dafür sind, dass: - die Kinder eine schöne Kindergartenzeit verbringen und nicht an tollen Erlebnissen gespart wird - sich die Erzieherinnen ohne Überlastung und in einem angenehmen Umfeld voll und ganz um die Kinder kümmern können - Eltern einen Ansprechpartner außerhalb der Gruppe haben

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Maike Kelm aus Sittensen
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.