Region: Germany
Traffic & transportation

Kraftstoffpreiserhöhung an Tankstellen auf einmal täglich begrenzen

Petition is directed to
Petitionsausschuss des deutschen Bundestages
89 Supporters 88 in Germany
Collection finished
  1. Launched February 2021
  2. Collection finished
  3. Filed on 17 Nov 2021
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Ich würde gerne dem Wahnsinn an Tankstellen ein Ende bereiten, dass sich die Preise X-fach am Tag ändern. In unserem Nachbarstaat Österreich ist dies durch die Spritpreisverordnung bis zum 31.12.2022 verlängert worden.

Ursprünglich wurde die Liberalisierung des Kraftstoffmarktes damit begründet, dass der erhöhte Wettbewerb dem Verbraucher zugute käme. Dieses ehrenwerte Ziel muss man als grundlegend gescheitert erachten. Es dient aktuell nur der Gewinnmaximierung der Mineralölkonzerne.

https://www.wko.at/branchen/transport-verkehr/garagen-tankstellen-serviceunternehmungen/spritpreisverordnung.html

Reason

Wer Auto fährt weiß mittlerweile, dass morgens der Sprit am teuersten ist und zum Feierabend hin immer günstiger wird. Tägliche Preissprünge von satten 10 Cent/Liter und mehr sind keine Seltenheit. Vorausschauende Pendler werden tendenziell "belohnt", und alle anderen, die ihre Tagesplanungen nicht dem Preisdiktat der Mineralölkonzerne unterordnen wollen oder können zahlen drauf, bzw. tanken nicht voll und fahren mitunter mehrfach unnötig eine Tankstelle an.

Was sind die Folgen dieser Praxis?

  • Etliche Autofahrer tanken bei hohen Preisen nicht voll, sondern nur das Nötigste. Mehrfache Tankstellenanfahrten- / Besuche kosten den Verbraucher unnötig Zeit, und sind mit unseren Klimazielen und Umweltschutz nur schwer zu vereinen.
  • Zur Primetime (also zwischen 15 und 18 Uhr) sind die Schlangen an den Tankstellen bisweilen so lange, dass die Autos halb auf der Straße stehen.

Ich finde das völligen Unsinn. Preiskampf gerne, aber das muss ganz sicher nicht Zig-fach am Tag stattfinden.

Und für diejenigen die vielleicht kein oder nur wenig Auto fahren. Was würden Sie denken, wenn in Zukunft sämtliche Preisschilder in Lebensmittelmärkten auf digitale umgestellt sind, und der Konzern bequem von Büro aus flächendeckend in X-Filialen die Preis mehrmals täglich ändern kann? Für die preisbewusste Hausfrau morgens alles tendenziell schön günstig, und für die verpeilten Singles und Studenten abends schön teuer?

Man sollte hier jetzt und direkt einen Riegel vorschieben.

Thank you for your support, Marc Suess from Bad Kreuznach
Question to the initiator

News


  • openPetition hat die von Ihnen unterstützte Petition offiziell im Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages eingereicht. Jetzt ist die Politik dran: Über Mitteilungen des Petitionsausschusses werden wir Sie auf dem Laufenden halten und transparent in den Petitionsneuigkeiten veröffentlichen.

    Als Bürgerlobby vertreten wir die Interessen von Bürgerinnen und Bürgern. Petitionen, die auf unserer Plattform starten, sollen einen formalen Beteiligungsprozess anstoßen. Deswegen helfen wir unseren Petenten, dass ihre Anliegen eingereicht und behandelt werden.


    Mit besten Grüßen,
    das Team von openPetition

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

More on the topic Traffic & transportation

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now