Snack-Point - den Winter hat er bei Kälte überstanden, jedoch den neuen Gaststättenbetreiber leider nicht! Der Inder, der in KW ein Mexikanisches Restaurant eröffnet, hat als Bedingung den Abriss des Imbiss beim Vermieter durchgesetzt! Er möchte eine Terrasse mit freiem Blick - sein unternehmerisches Denken ansatzweise nachvollziehbar! Aber dafür einen ehrbaren Mann, seinem Nachbarn die Existenz zu nehmen - eher weniger fair! Der Snack-Point-Betreiber versucht sich mit anwaltlicher Hilfe dagegen zu wehren - Ausgang ungewiss! Er hat jetzt die Aufforderung vom Vermieterin erhalten, den Imbiss bis zum 20.03. zu räumen! Vorletzte Nacht wurden die Schlösser des Imbiss mit Sekundenkleber verklebt. Der Schlüsseldienst brauchte 2 h, um die zwei Türen wieder in Ordnung zu bringen ... Zufall, Opfer von Vandalen? Wer weiß es schon! Ganz unter dem Motto - jeder ist sich selbst der Nächste! Wir werden uns dann wohl wieder auf Kanalwurst, Chinapfanne, Döner, Pizza in der Pause beschränken müssen - statt mal Pommes, Bauernfrühstück, Puffer, Folienkartoffel oder eben mal nen Burger. Sehr, sehr schade!

Begründung

KW ist eine sehr schöne Stadt, Leiner gibt es nur Kanalwurst, Chinapfanne, Döner, Pizza. Das hatte sich geändert seit dem Snack Point in der Stadt ist, es gibt Leckere Pommes, Bauernfrühstück, Puffer, Backkartoffel oder eben mal nen saftigen Burger

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.