• Von: Marek Schön mehr
  • An: Bürger Anwohner, Amt für Umweltschutz u Lärm ...
  • Region: Landeshauptstadt Stutt...
  • Status: Petition in Zeichnung
  • 6 Tage verbleibend
  • 19 Unterstützer
    0% erreicht von
    10.000  für Sammelziel

Lärmbekämpfung am Kräherwald Stuttgart

-

Verkehr und Verkehrslärm Straßenverkehrslärm trastisch reduzieren durch Vielzahl vernüntiger Maßnahmen. Gefahren für Mensch,Tier und Natur und Schädigungen dieser Verhinder, Vermindern reduzieren oder abstellen.

Begründung:

Begründung und Beschreibung in meinem )offenen) Brief an die LH Stuttgart und zuständige und Betroffene.
Sehr geehrte Damen und Herren
Ich, selbst Mieter in genanntem Haus, besitze und benutze keinerlei Fahrzeug (Gott sei Dank und ist mein Beitrag zur 100% igen Feinstaubverursachungs-Vermeidung! Ich selbst wohne noch nicht sehr lange, aber eine Vielzahl der Mieter hier und in benachbarten Häusern an der ganzen Kräherwaldstraße schon seit mehreren Jahrzente. Seit genau dem 12. September 2016 (wie mit einem Paukenschlag) setzte dieser UNERTRÄGLICH vorallem LKW bzw Schwerlastverkehr nach den Sommerschulferien ein und sich von da an stetig steigernd endete dies nichtwieder bis heute. Es sind, so mutmaße ich hier, für die Anwohner der kompletten Kräherwaldstraße (Stgt. Nord+West) Lärm und auch Schmutz entwickelden unerträgliche und unzumutbaren Wohnbedingungen entstanden. Ebenfalls mutmaßlich schätze ich selbst -das Entstehen- durch folgendes ein: Nicht etwa durch Straßenbelag Erneuerungen oder Fahradweg oder Ampel und Haltestellen Umbau die die Menschen hier entlang ohnehin schon jahrelang erdulden müssen! Ich tippe hier und heute eher auf einen Art Stadtumbau der Stadt Stuttgart der seit mindestens 5 Jahren Stadtfindet, mit komplett geänderter Verkehrsführung -die zwangsläufig entstanden ist. Da die Stadt schon seit langem mit Fahrzeugen nicht d.h. nicht problemlos zu durchfahren ist, ist alles umgesteuert. Und hier zB. am Kräherwald an der Stadt Stuttgart vorbei (ebenso auch in Süd und Ost) Vermutlich durch, 2/3 der Fahrzeuge durch Navigat.Geräte (fremd)gesteuert führt deren neuerlicher Weg von: Autobahn, Schattenring,Vaihingen, Leonberg, über die Schnellstraße vom Birkenkopf herunter „geschossen“ über den Botnanger Sattel lärmend und viel zu schnell und gefährlich die komplette Kräherwaldstrasse entlang über Doggenburg Killesberg die Stadttangente entlang weiter über Pragsattel Feuerbach, usw die meisten eh Stuttgart nur durchkreuzend (außer die paar wenigen die irgendwo etwas anliefern). Die andere Richtung genau das gleiche, da ist die „Einflugschneiße“ aus Zuffenhausen d.h. B 27. Das alles ist in Details beschrieben, entlang: `Naherholungsgebiet, Naturschutzgebiet Wanderwege, Sportanlagen, Denkmal „Scherbelino“ Waldgebiete, Nikolauspflege, eine Reihe von Kindergärte, Waldkirche (DIREKT an der Fahrbahn)Sonniger Winkel Grundschulen, Waldorfschule sehr massiv betroffen, ein Neubau des Rudolf-Sophienstift auch mit betreuungswerten Menschen, Reitvereine, sogen. Skiwiese, Mahle-Haus, Legendärer Bismarckturm, Höhenpark Killesberg, Nobel Seniorenresidenzen und Kunst Hochschule,Weisenhof und PragBunker, usw. Denen allen zynisch gesagt; „brettern allen neuerdings die Gigaliner gleichen 30Tonner durch die Stube“ „Besonders schlimm ist der Zustand vor genannten diversen Senioren Einrichtungen und Kindergäten Kitas/Grundschulen. Es beginnt (seit 10.09.16) meist ab 4:30h oder 5 und halb sechs in der Nacht/Früh wenn die ersten Schwerlast -LKW`s und Betongmischfahrzeuge Speditionsfahrzeuge mit Anhänger Baumaschienentieflader u.ä. den kompletten Tag etwa 18-19 Stunden fahren und lärmen. Zuzüglich läuft der PKW Verkehr 24 Stunden ununterbrochen Auto an Auto unerbittlich lärmend, dröhnend und vibrierend diese Straße entlang. Inzwischen einer Bundesstraße /(früher,Schnellstraße) und/oder Auto-Straße gleichend. Angrenzende Anlieger Straßen und 30er Zohnen mit ein- oder Durchfahrts Verboten werden seit ihrer Einrichtung GEUNDSÄTZLICHI von allen Fahrzeugführern ignoriert und auch nicht geahndet (zB Doggenburg) Ich schätze die LKW Befahrung Zunahme auf mindestens 400% Pkw Zunahme vermutlich nichtmehr überschaubar. (Hinzu kommt auch ebenfslls ohrenbetäubende Rettungswagen Polizei und Feuerwehr Warnsignal- Sirenen weil natürlich viel viel mehr passiert auf der „Stadtautobahn“ Kräherwald Sraße. Man kann mitlerweile sehr eingeschränkt in den Wohnungen zur Straße hin fast nicht mehr wirklich leben, wohnen, und erholsam schlafen schon garnicht. Ich selbst habe ohnehin (auch durch andere Wohnverhältnisse in Stuttgart, lärmverursachte Erkrankungen und ärzlich bescheinigte Nervenschädigungen durch Stress wie zum Beispiel durch anhaltenden Lärm. (Und ich habe „S21“ bis hier her in meinem Schreiben noch nicht einmahl erwähnt.)

Bitte tun Sie etwas, schaffen Sie Abhilfe, schnell, gegen diesen Menschenverachtenden und krankmachenden Verkehrslärm. Diesmal am besten bevor etwas schlimmes passiert war.

Hochachtungsvoll
Familie H.+M. S. marek.s@o2mail.de

Ebenfalls zu finden auf Ihren Stuttgart Internetseiten. u.ä.
Zitat:
Gesundheitsbeeinträchtigungen durch Lärm
Lärmfolgen zählen nach dem Bundesimmissionsschutzgesetz zu den Umweltschäden. Lärmvermeidung ist deshalb gesundheitlicher Umweltschutz.

Immer mehr Menschen leiden unter Lärm. In Deutschland stellt er eine der am stärksten empfundenen Umweltbeeinträchtigungen dar. Am häufigsten fühlen sich Bundesbürger durch Straßenlärm belästigt: In den alten Bundesländern

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Stuttgart, 09.10.2016 (aktiv bis 08.12.2016)


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument


Warum Unterstützer unterschreiben

Es ist ein extremes nicht mehr zumutbares Verkehrsaufkommen aufgetreten. Ein ohrenbetäubender Lärm, man kann sich auf der Straße nicht normal unterhalten. In der Geißeichstraße, fahren zum Teil die Autos mit 90 km/h die Straße entlang! Das ist gefähr ...

Zieh doch heute weg

Zieh dich weg :-)

Ich unterschreibe, weil die Stadt Stuttgart, auch unter dem GRÜNEN OB Kuhn, in vielfacher Hinsicht der Autolobby klein beigibt und stattdessen die Bürger leiden lässt bis hin zu schweren gesundheitlichen Einschränkungen. Auch bei Stuttgart 21. Die St ...

>>> Zu den Kommentaren


Formular auf der eigenen Webseite einbinden


Banner auf der eigenen Webseite einbinden

Code-Snippet Horizontal:      
Code-Snippet Vertikal:           
Code-Snippet Vertikal:           

Letzte Unterschriften

  • Florian S. Berlin am 31.10.2016
  • Sibylle W. Stuttgart am 19.10.2016
  • Birgit H. Hannover am 17.10.2016
  • Nicht öffentlich Stuttgart am 13.10.2016
  • Tomislav P. Stuttgart am 13.10.2016
  • beate w. Stuttgart am 12.10.2016
  • Nicht öffentlich Stuttgart am 11.10.2016
  • Nicht öffentlich Stuttgart am 11.10.2016
  • Zieh Doch heute W. Stuttgart | Liechtenstein am 11.10.2016
  • Nicht öffentlich Stuttgart am 11.10.2016
  • >>> Alle Unterschriften

Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

Kurzlink