Der Rock wird seit Jahrzehnten leider nur noch von der Damenwelt getragen und das obwohl der Rock durchaus auch ein Kleidungsstück für Männer sein kann. Natürlich kommt es auf das Modell an, damit es nicht zu feminin wirkt. Aber ein einfacher Jeansrock z.B. ist im Prinzip nicht mehr wie eine kurze Hose, nur dass die Beine nicht „einzeln“ sind. Apropos Hose: Früher wurden Hosen ausschließlich von Männern getragen, bis die ersten Damen hinein schlupften. Was sicherlich anfangs für merkwürdige Blicke sorgte, weil es einfach nicht gewohnt war. Mittlerweile zieht die Damenwelt alles an, was auch von Männern getragen wird und keiner schaut irgendwie komisch oder sagt etwas dazu. Ja sogar Hosenträger oder Kniestrümpfe werden getragen. Frauen sind einfach modebewusster und experimentierfreudiger als Männer. Die Modeindustrie versucht zwar immer wieder den Männerrock unters Volk zu bringen, leider nicht so erfolgreich. Aus meiner Sicht reicht es eben nicht, wenn eine Modekette mal ein Modell in den Handel bringt und dafür nicht groß wirbt. Das bekommen nur wenige Menschen mit, nicht einmal die, die sich es wünschen einen Rock als Mann zu tragen. Die Masse muss es sehen, es muss darüber gesprochen werden und vor allem, müssen endlich die Männer, die gerne Röcke tragen wollen, auch damit in die Öffentlichkeit gehen. Zuhause in den eigenen vier Wänden sieht es keiner. Doch wie bekommen wir das hin? Wie gesagt, wenn auf irgendeiner Modeschau ein Mann einen Rock trägt, bekommt das nicht die breite Masse mit. Wenn ein Moderator einer großen TV-Show oder ein Filmstar im Rock auftritt, dann schon eher. Ich denke, was erfolgreich werden kann ist es, wenn z.B. ein Rock für den Mann auf einem Printmedium abgedruckt wird, welches eine ziemlich hohe Druckauflage hat. Ich denke da an einen Discounter-Prospekt. Ja genau die, die immer Männerhemden in Holzfälleroptik und in den Farben schwarz, blau, grau haben ;-) Mal ehrlich: wenn ein Discounter auf der Titelseite einen Mann im Jeans-Rock abbildet, sorgt das bestimmt für Diskussionsstoff. Und nebenbei bin ich mir sicher, dass die Röcke restlos ausverkauft sein werden. Es gibt genug Männer die nur darauf warten, einen Rock tragen zu können. Und wenn es doch nicht genug Männer gibt, die Frauen kaufen die Röcke schon ;-), der Discounter bleibt nicht auf der Ware sitzen. Was mit dieser Petition erreicht werden soll? Ich möchte so viele Unterschriften sammeln wie nur möglich um die Liste dann bei Discountern vorzulegen, damit sich die Marketingabteilung mal Gedanken darüber machen können, ob sie vielleicht nicht mal was neues ausprobieren und den Rock für Männer auf den Markt bringen wollen. Also: - an alle Männer die gerne Röcke tragen wollen: tragt euch ein! - an alle Frauen, die sich ihren Mann im Rock vorstellen können, bitte eintragen!

Begründung

Es geht hier nicht um irgendwelche nicht existierende Verbote zu kippen, sondern eine Liste zu erstellen, um zu zeigen "Ja, wir würden gerne alle Röcke tragen, wenn diese endlich mehr im kommen wären". Wenn Röcke für Männer ganz normal zu kaufen wären, würden wir auch welche in der Öffentlichkeit tragen. Ein weiterer Grund ist z.B. unser Nachwuchs. Wenn der in die Schule geht und ausgelacht wird, weil sein/ihr Papa Röcke anzieht. Wäre es aber mehr oder weniger normal, würde auch nicht gelacht werden.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

Pro

Die Röcke sind schon da, sie sind nur in den Damenabteilungen "versteckt", Viele Röcke in A-Linie, insbesondere Jeansröcke können problemlos von den meisten Männern getragen werden. Der richtige Weg wäre die Grenze von Damen und Herrenbereich in den Geschäften aufzulösen und Röcke als Unisex anzubieten. Das wäre kostengünstig realisierbar und man bräuchte keine teuren Designer bemühen. Ein Standardrock wäre aber der falsche Weg. Das wäre nur die Uniformität, bzw. die Antimode des Männeranzugs um genau einen Rock erweitert. Wie eine Neuerfindung des Rades in viereckiger Form

Contra

Ich brauche keinen uniformierten Standardrock für Männer. Es gibt schon viel zuviele uniforme Kleidung für Männer, deshalb trage ich ganz bewußt Röcke aus der Damenabteilung. Die Schnitte bei Damenröcken sind so unterschiedlich, dass sich problemlos passende Röcke finden lassen, ggf. genügt eine kleine Anpassung durch eine versierte Änderungsschneiderei.