openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Röckevielfalt für alle
Die Röcke sind schon da, sie sind nur in den Damenabteilungen "versteckt", Viele Röcke in A-Linie, insbesondere Jeansröcke können problemlos von den meisten Männern getragen werden. Der richtige Weg wäre die Grenze von Damen und Herrenbereich in den Geschäften aufzulösen und Röcke als Unisex anzubieten. Das wäre kostengünstig realisierbar und man bräuchte keine teuren Designer bemühen. Ein Standardrock wäre aber der falsche Weg. Das wäre nur die Uniformität, bzw. die Antimode des Männeranzugs um genau einen Rock erweitert. Wie eine Neuerfindung des Rades in viereckiger Form
0 Gegenargumente Widersprechen
    Standardrock
Ich trage seid 15 Jahren Röcke. Diese entstanden hauptsächlich durch Maßanfertigung in Mode-Ateliers. Leider sehe ich immer wieder Männer, hauptsächlich im Internet, die offensichtlich Damenröcke tragen. Tut mir leid, das sieht wirklich furchtbar aus, weil der falsche Schnitt und zu feminin. Also, wenn diese Aktion dazu beiträgt, einen Art Standardrock zu fertigen, der dann wirklich gut aussieht und garantiert nicht peinlich, dann bin ich dafür.
1 Gegenargument Anzeigen
    Röcke für. Männer
Ich bin schwer begeistert von der Idee. Ich Schminke mich, trage Strumpfhosen. Das wird höhste Zeit für den Wandel. Nur Mut ihr Herren. Ich fühle mich richtig wohl darin. Es ist wie eine Art Befreiung!!! Ich genieße jeden Tag.
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Keine Uniformität
Ich brauche keinen uniformierten Standardrock für Männer. Es gibt schon viel zuviele uniforme Kleidung für Männer, deshalb trage ich ganz bewußt Röcke aus der Damenabteilung. Die Schnitte bei Damenröcken sind so unterschiedlich, dass sich problemlos passende Röcke finden lassen, ggf. genügt eine kleine Anpassung durch eine versierte Änderungsschneiderei.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Nicht mehr unterschreiben
Die Petition beschneidet Crossdresser und andere Menschen in ihrer Freiheit, die frei wählen möchten, welche Röcke für sie angenehm und tragbar sind. Es soll ein limitiertes Bild vorgegeben werden, welche Röcke für Männer (un)geeignet seien. Es darf jede_r für sich selber entscheiden welche Röcke an ihm_r besser aussehen. Wenn der Petitionierende schon immer in Ateliers seine Röcke anfertigen ließ, frage ich mich, wozu er überhaupt eine Petition startet. Er trägt doch längst Röcke. Wenn er aber Anhänger sucht, sollte er lieber an seinem Selbstwertgefühl arbeiten als eine Petition zu starten.
1 Gegenargument Anzeigen