Ich möchte nicht für etwas zahlen müssen, was andere beauftragt oder bestellt haben. Dann kommt es noch dazu, dass die Summen die verlangt werden eigentlich mit der Tätigkeit in keiner Weise in Verhältnis steht - astronomische, sogar utopische Zahlen.

Es kann nicht sein, dass jemand in ein paar Tagen die Ersparnisse von ein paar Jahren verlangt und das auch noch von dem Falschen. Wenn die, die den Makler beauftragen auch nur 10 % von dem Zahlen würden, was der verlangt, würden doch bestimmt über 90 % darauf verzichten.

Begründung

Es ist einfach ungerecht, wie es gerade abläuft: 1. Die Provision wird von denen verlangt, die am wenigsten dafür was können. 2. Es muss ja auch eine Obergrenze geben so wie es auch eine Untergrenze gibt.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Ahmet Vural aus Ostfildern
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

Pro

Bis vor ein paar Jahren mussten die Mieter auch die Maklergebühren Zahlen. Damals hieß es: Wer eine Wohnung möchte, dem sollte es auch wert sein den Makler zu bezahlen. Über 90% haben über Makler vermietet. Wie ist die Lage jetzt. Kaum ein Vermieter beauftragt ein Makler. Warum nicht. Sind die eigenen Wohnungen plötzlich nichts mehr Wert.? Komisch .!

Contra

Noch kein CONTRA Argument.