Regione: Baviera
Migration

Menschlichkeit jetzt! Schutz für Geflüchtete aus den griechischen Lagern #BayernNimmtAuf

La petizione va a
Bayerische Staatsregierung, Petitionsausschuss des bayerischen Landtags
6.337 Sostenitori 5.672 in Baviera
24% di 24.000 per quorum
  1. Iniziato novembre 2020
  2. Collezione ancora 15 giorni
  3. Trasferimento
  4. Dialogo con il destinatario
  5. Decisione

Wir fordern die Bayerische Staatsregierung auf, ihren unerbittlichen Kurs gegenüber den Geflüchteten in den griechischen Lagern zu ändern. Sie muss ein bayerisches Programm zur Aufnahme von Geflüchteten von den griechischen Inseln einrichten.

Die Lebensbedingungen im Hauptlager Moria auf Lesbos waren bereits vor den Bränden menschenunwürdig. Die Situation in den anderen Hotspot-Lagern ist nicht besser. Mehrere Zehntausend Geflüchtete leben seit Jahren zusammengepfercht in einfachen Zelten, fast ohne medizinische Versorgung und unter unerträglichen hygienischen Bedingungen – unter ihnen auch viele besonders schutzbedürftige Personen wie unbegleitete Kinder, alleinreisende Frauen und Menschen mit Behinderung.

Die Ankündigung der Bundesregierung, deutschlandweit insgesamt 1553 Personen aufzunehmen und auf die Bundesländer aufzuteilen, ist völlig unzureichend.

Der Wunsch zu helfen ist in der Bevölkerung viel größer: 16 Kommunen allein in Bayern haben bereits ihre Aufnahmebereitschaft erklärt. Die Zivilgesellschaft will helfen und einen größeren Beitrag leisten – die bayerische Staatsregierung muss das mit einem Aufnahmeprogramm endlich zulassen.

Motivazioni:

Immer mehr Bundesländer verkünden ihre Aufnahmebereitschaft und Unterstützung durch eigene Aufnahmeprogramme. Die von Ministerpräsident Söder geführte Regierung weigert sich, ein solches Zeichen der Menschlichkeit zu setzen. Auch Bayern muss ein Programm oder eine Initiative zur direkten Aufnahme von Flüchtlingen ins Leben rufen.

Nicht erst seit dem Brand in Moria ist es wichtig, eine Lösung für die unhaltbare Situation in den Lagern auf den griechischen Inseln zu finden. Gemeinsam wollen wir den politischen Druck erhöhen, damit die Lager endlich evakuiert werden können.

Über das Bündnis für die Aufnahme von Geflüchteten von den griechischen Inseln:

Unser Bündnis setzt sich dafür ein, dass Bayern Geflüchtete aus den Hotspot-Lagern auf den griechischen Inseln aufnimmt.

Wir wollen erreichen, dass Bayern ein eigenständiges Aufnahmeprogramm für Geflüchtete schafft. Gemeinsam setzen wir uns alle für eine menschlichere Flüchtlingspolitik in Bayern ein und möchten, dass die Aufnahmebereitschaft in den Kommunen und Städten nicht weiter ignoriert wird. Wer helfen will, muss helfen dürfen.

Die Schirmherrschaft für dieses Anliegen hat der Schauspieler Marcus Mittermeier übernommen:

„Die Bilder aus Moria bewegen mich sehr. Wie kann es sein, dass solche Zustände in Europa herrschen dürfen? Für mich – und ich glaube auch für viele andere Menschen in diesem Land – ist klar, gegen diese inhumanen Zustände muss etwas getan werden. Das Bundesprogramm zur Aufnahme von Flüchtlingen reicht dabei bei weitem nicht aus. Gemeinsam wollen wir erreichen, dass sich auch Bayern für ein eigenes Aufnahmeprogramm stark macht.“

Erstunterzeichnende: 

Münchner Flüchtlingsrat | Bayerischer Flüchtlingsrat | Bellevue di Monaco | BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Bayern | Sea-Eye | Ev. Migrationszentrum im Griechischen Haus | Refugio München | UnserVeto-Bayern | Sea-Watch | Save Me München | Seebrücke Altdorf | Seebrücke Deutschland | Seebrücke München | Bündnis für Menschenwürde Augsburg und Schwaben e.V.

Setz auch du dich für ein menschliches Bayern ein und unterschreibe jetzt die Petition.

Herzlichen Dank für deine Unterstützung! Bitte teile deine Unterschrift gern auch weiteren Menschen mit.

Wir freuen uns auch über die Unterstützung durch weitere Organisationen! Werdet Teil unseres Bündnisses – schreibt an BayernNimmtAuf@web.de

Weitere Unterstützer*innen: Flüchtlingsrat Augsburg | AK Lesbos Augsburg | Tür an Tür | Behindertenverband Bayern e.V. | randgruppenkrawall.de | Seebrücke Bamberg | Morgen e.V. | AgR München – Aufstehen gegen Rassismus! | Miteinander leben in Hadern e.V. | Condrobs e.V. | Campus di Monaco | Schlau Schule | Arrival Aid | Bündnis BUNT STATT BRAUN im Landkreis Ebersberg c/o Kreisjugendring Ebersberg | PAHN – Politische Arbeitsgemeinschaft Helferkreise Region Nürnberg | Helferkreis Kahl | Seebrücke Nürnberg | SPD Bayern | JUSOS Bayern | Lichterkette e.V. | CampusAsyl | pax christi Diözesanverband München und Freising | Ordensfrauen für Menschenwürde (OFMW) | Die Urbane. Eine HipHop Partei | „Work is a human Right” | AGABY – Arbeitsgemeinschaft der Ausländer-, Migranten- und Integrationsbeiräte Bayerns | Interkulturelles Forum e.V. | Rechtshilfe München e.V. | PARITÄTISCHER Wohlfahrtsverband Landesverband Bayern | München ist bunt | Evangelische Jugend Nürnberg (ejn) | GRÜNE JUGEND Bayern | Seebrücke Regensburg | DIE LINKE Bayern | Helferkreis Asyl Olching

Grazie davvero per il vostro appoggio, Bündnis #BayernNimmtAuf da München
Questione allo promotore

Traduci questa petizione ora

Nuova versione

Novità

Aha, hier wird auf der Seite Pro: Populismus pfui deubel geschrien , auf der Contra Seite Argumente gelöscht. Passt wohl nicht in ihr Weltbild, wenn ich schreibe, dass in Dresden ein Homopaar angegriffen wurde, einer starb, in FFM eine Trans von 150 Migraten angegriffen wurde. Das ist die Realität!

Theoretisch eine gute Sache. Die Mehrheit der Bevölkerung lehnt es allerding ab, noch mehr Asylanten zu holen. Wer soll das Bezahlen, übernehmen Sie die Kosten (ging ja auch mal schief mit den Bürgschaften) und haben Sie in Bayern auch so viele leerstehende Wohnungen, wie in B? Wieviele haben Sie bei sich zuhause aufgenommen? Haben Sie hier in Bayern noch nicht gehört, daß: in Dresden ein Homo-Paar niedergestochen wurde, einer starb, in Ffm am WE ca 150 ihres Klientels eine Transsexuelle angegriffen haben, in Frankreich einige geköpft wurden, eine Deutsche war darunter Das ist Realität!

Perché le persone firmano

  • il 04/06/2021

    Auf der Arbeit haben wir 1 Flüchtling aus Syrien. Seine Geschichte klingt sehr ähnlich, wie die Geschichte meiner Oma, die während dem 2. Weltkrieg aus Schlesien flüchten musste. Wenigstens konnte meine Oma schon deutsch. Mohammad musste es erst lernen. Jetzt ist er Fabrikarbeiter, statt Ingenieur für Luft- und Raumfahrttechnik (er konnte das Studium nicht beenden). Aber er ist dankbar, denn er hat immerhin sein Leben behalten und konnte seine Familie nachholen.

  • non pubblico Wolfratshausen

    il 03/06/2021

    Menschlichkeit

  • Jabir Guliyev .Bakun kaupunki

    il 30/05/2021

    dem deutschen Staat die Wahrheit vermitteln

  • il 19/05/2021

    Menschen in Not müssen unterstützt werden

  • il 13/05/2021

    Kinder sind Kinder und diese brauchen unseren Schutz

Strumenti per la diffusione della petizione.

Hai un tuo sito web, un blog o un intero portale web? Diventa un sostenitore e un moltiplicatore di questa petizione. Abbiamo i banner, i widget e le API (interfacce) da integrare nelle tue pagine.

Firma widget per il tuo sito web

API (interfaccia)

/petition/online/menschlichkeit-jetzt-schutz-fuer-gefluechtete-aus-den-griechischen-lagern-bayernnimmtauf/votes
Descrizione della petizione
Numero di firme su openPetition e in caso su altre pagine esterne.
Metodo HTTP
GET
Formato di ritorno
JSON

Maggiori informazioni sul argomento Migration

Contribuisci a rafforzare la partecipazione civica. Vogliamo che le tue istanze siano ascoltate e allo stesso tempo rimanere indipendenti.

Promuovi ora

openPetition è fare una piattaforma gratuita e senza scopo di lucro in cui i cittadini una preoccupazione comune in pubblico, organizzare e impegnarsi in un dialogo con la politica.

openPetition International