Pro

What are arguments in favour of the petition?

Aha, hier wird auf der Seite Pro: Populismus pfui deubel geschrien , auf der Contra Seite Argumente gelöscht. Passt wohl nicht in ihr Weltbild, wenn ich schreibe, dass in Dresden ein Homopaar angegriffen wurde, einer starb, in FFM eine Trans von 150 Migraten angegriffen wurde. Das ist die Realität!

Source: Welt.de
0 Counterarguments Reply with contra argument

Sofort nachdem diese Petition Online ging, wurde sie vor allem in der Contra Spalte mit populistischen „Argumenten“ überschwemmt. Ein trauriges Beispiel wie sie auch im Populismusbarometer 2020 analysiert wurden. Lasst uns davon nicht abhalten uns weiter für Geflüchtete einzusetzen.

Source: www.bertelsmann-stiftung.de/fileadmin/files/BSt/Publikationen/GrauePublikationen/ZD_Einwurf_2_2020_Populismusbarometer.pdf
3 Counterarguments Show

Ja, sofort alle holen. Und anschließend noch knapp eine Millionen Rohyngia per Luftbrücke einfliegen lassen, denen geht es noch schlechter als den Flüchtlingen Griechenland. Und wenn wir uns damit beeilen, können wir auch noch ein paar Millionen Flüchtlinge aus Äthiopien per Luftbrücke einfliegen lassen. Dort droht nämlich laut Tagesschau ein Bürgerkrieg und einige Millionen Menschen flüchten davor.

Source: www.bpb.de/gesellschaft/migration/laenderprofile/308437/die-fluechtlingskrise-der-rohingya
3 Counterarguments Show

Ich bin dafür, dass jede Gebietskörperschaft - Kreis, Bezirk, Gemeinde - beliebig viele zusätzliche Migranten aufnehmen darf. Vorausgesetzt, a) sie verpflichtet sich, in Zukunft alle Kosten für die Migranten zu tragen, b) sie informiert die Bürger transparent über die zu erwartenden Zusatzkosten, c) sie lässt ihre Bürger über eine zusätzliche Steuer, mit der die Zusatzkosten finanziert werden, abstimmen. Mein Respekt denjenigen, die finanzielle Verantwortung für die eigenen politischen Forderungen übernehmen. Sich auf Kosten anderer moralisch zu erhöhen ist dagegen modernes Pharisäertum!

0 Counterarguments Reply with contra argument

Bis vor 10 Jahren war Syrien ein Land, in dem alles genauso sicher wie bei uns erschien. Und niemand dachte im Traum daran, mal in so ein Elend zu geraten. Wie würden wir uns fühlen, wenn wir alles verlieren würden und vor dem Tod fliehen müssten und dann in so einer Hölle auf Erden festsitzen müssten? Dagegen sind alle Probleme, die wir hier alle gemeinsam haben ein Dreck!

1 Counterargument Show

Es ist beschämend, erst Waffen exportieren, die hunderfaches Leid bringen und dann die Menschen im Elend verotten lassen. Dieser Politik fehlt jegliche Moral und Humanität! Wir haben eine menschliche Verpflichtung zu helfen. Nicht wegschauen wie es so gerne gemacht wird.

1 Counterargument Show

Schön, dass für unsere Zivilgesellschaftt Humanität nicht an den Landesgrenzen aufhört. Alle die dies anders sehen, dürfen gern ihre Wut beim Contra runterchreiben oder auch diese Pro Spalte dafür missbrauchen - es ändert aber nix daran, dass Menschenrechte als universieller Wert von der Mehrheit getragen und verteidigt werden.

0 Counterarguments Reply with contra argument

Schön, dass für unsere zivilgesellschaft Gesellschaft Humanität nicht an den Landesgrenzen aufhört. Alle die dies anders sehen, dürfen gern ihre Wut beim Contra runterchreiben oder auch diese Pro Spalte dafür missbrauchen - es ändert aber nix daran, dass Menschenrechte als universieller Wert von der Mehrheit getragen und verteidigt wird.

0 Counterarguments Reply with contra argument
Pro

Editor's note of openPetition: The post has been hidden because it against our Netiquette breach.

0 Counterarguments Reply with contra argument

Contra

What are arguments against the petition?

Theoretisch eine gute Sache. Die Mehrheit der Bevölkerung lehnt es allerding ab, noch mehr Asylanten zu holen. Wer soll das Bezahlen, übernehmen Sie die Kosten (ging ja auch mal schief mit den Bürgschaften) und haben Sie in Bayern auch so viele leerstehende Wohnungen, wie in B? Wieviele haben Sie bei sich zuhause aufgenommen? Haben Sie hier in Bayern noch nicht gehört, daß: in Dresden ein Homo-Paar niedergestochen wurde, einer starb, in Ffm am WE ca 150 ihres Klientels eine Transsexuelle angegriffen haben, in Frankreich einige geköpft wurden, eine Deutsche war darunter Das ist Realität!

0 Counterarguments Reply with contra argument

Interessant,wer hier alles unterschreibt: Marburg,Eckernförde,Leipzig,Bonn...Die Mehrheit der Bayern,die ich gesprochen habe haben kein Interesse an der Aufnahme von noch mehr Wirtschaftsflüchtlingen. Politisch Verfolgte ja,aber doch nicht jeden,der meint,hierher kommen zu können und von unserer Sozial-Infrastruktur profitieren zu können.Weiter verärgert man die Griechen,die nach den Brandstiftungen zum Schutz anderer Lager jede Ausreise aus Moria zu Recht verweigernstatt sie zu unterstützen.

3 Counterarguments Show

Deutschland hat bereits mehr als 1500 anerkannte Flüchtlinge und Minderjährige aufgenommen. Was die Petenten nicht bedenken, ist, dass die Menschen irgendwo wohnen müssen.Nur quer durch die Reihen aufnehmen ist das völlig falsche Signal, es werden noch mehr kommen, wenn es ein Taxi nach Deutschland gibt. Und insbesondere die bayrischen Städte, die dem Bündnis beigetreten sind, haben noch nicht mal ausreichend bezahlbaren Wohnraum für ihre eigene Bevölkerung! Was soll dieser Populismus?

2 Counterarguments Show

Wenn Sie meinen, es sei der Wunsch der Bevölkerung, mehr Flüchtlinge aufzunehmen, dann können diejenigen, deren Wunsch es ist, es ohne Probleme tun. Sie müssen lediglich eine Verpflichtungserklärung unterschreiben und für den Flüchtling aufkommen und schon ist die Tür nach Deutschland offen. Also dann, wann unterschreiben Sie?

2 Counterarguments Show

Bayern/ Deutschland wird nur in Abstimmung mit den europäischen Ländern aufnehmen.Die große Mehrheit der Bevölkerung fordert einen besseren Grenzschutz so das nur noch Menschen mit Asylgründen nach einreisen können. Bleibrecht für alle und offene Grenzen wünscht dagegen nur eine kleine Minderheit.

Source: dobler christian
0 Counterarguments Reply with contra argument

Ihre Petition ist leider schon aus sprachlicher Sicht ein Schlag ins Wasser. Das Wort heißt "Flüchtlinge", nicht "Geflüchtete"! Diese sinnlose Substantivierung durch Verwendung von Partizipien ist einfach unterträglich! Jemand, der so offensichtlich schändlich mit der deutschen Sprache umgeht und einem "Zeitgeist" folgt, der sehr bedauerlich ist, höre ich schon gar nicht erst zu!

0 Counterarguments Reply with contra argument

Aha, hier wird auf der Seite Pro: Populismus pfui deubel geschrien , auf der Contra Seite Argumente gelöscht. Passt wohl nicht in ihr Weltbild, wenn ich schreibe, dass in Dresden ein Homopaar angegriffen wurde, einer starb, in FFM eine Trans von 150 Migraten angegriffen wurde. Das ist die Realität!

0 Counterarguments Reply with contra argument

unter Bayern NimmtAuf suggerieren Sie den Menschen, dass alle Bayern die Aufnahme wollen. Weit gefehlt. Gehen Sie in die "Ballungsgebiete" wo die Migranten leben, aber ohne Security. Schauen Sie sich an, wie unterschiedlich die Kulturen/Religionen sind und Sie werden entzezt sein.

0 Counterarguments Reply with contra argument

Da fackeln die Migranten ihre Unterkunft ab, um ihre Verlegung zu erzwingen und zur Belohnung sollen sie jetzt nach Bayern geholt werden. Lasst uns erstmal um die Pandemie kümmern. In der Zwischenzeit können die Migranten ja wieder in ihre Heimatländer zurückkehren.

1 Counterargument Show
Contra

Editor's note of openPetition: The post has been hidden because it against our Netiquette breach.

0 Counterarguments Reply with contra argument
Contra

Editor's note of openPetition: The post has been hidden because it against our Netiquette breach.

0 Counterarguments Reply with contra argument
Contra

Editor's note of openPetition: The post has been hidden because it against our Netiquette breach.

0 Counterarguments Reply with contra argument
Contra

Editor's note of openPetition: The post has been hidden because it against our Netiquette breach.

0 Counterarguments Reply with contra argument
Contra

Editor's note of openPetition: The post has been hidden because it against our Netiquette breach.

0 Counterarguments Reply with contra argument
Contra

Editor's note of openPetition: The post has been hidden because it against our Netiquette breach.

0 Counterarguments Reply with contra argument
Contra

Editor's note of openPetition: The post has been hidden because it against our Netiquette breach.

0 Counterarguments Reply with contra argument
Contra

Editor's note of openPetition: The post has been hidden because it against our Netiquette breach.

0 Counterarguments Reply with contra argument
Contra

Editor's note of openPetition: The post has been hidden because it against our Netiquette breach.

0 Counterarguments Reply with contra argument

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international