openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Mit dem IC zur BUGA & zukunftsnaher Fernverkehr-Anschluss von Heilbronn Mit dem IC zur BUGA & zukunftsnaher Fernverkehr-Anschluss von Heilbronn
  • Von: Heidrun Landwehr (Initiative ) mehr
  • An: Deutsche Bahn
  • Region: Heilbronn mehr
    Kategorie: Verkehr mehr
  • Status: Petition in Zeichnung
    Sprache: Deutsch
  • 14 Tage verbleibend
  • 54 Unterstützende
    11% erreicht von
    500  für Sammelziel

Mit dem IC zur BUGA & zukunftsnaher Fernverkehr-Anschluss von Heilbronn

-

Wir fordern

• eine zeitliche Verschiebung der Gleisbauarbeiten zwischen Mannheim und Heilbronn und zwischen Würzburg und Lauda auf einen Zeitraum vor oder nach der Bundesgartenschau,

• den Einsatz von Schnellbussen, die ohne Halt zwischen Mannheim und Heilbronn bzw. zwischen Würzburg und Heilbronn ohne Unterwegshalt verkehren, sollte eine Verschiebung der Gleisbauarbeiten nicht möglich sein,

• die Verlängerung der IC-Linie von Stuttgart nach Heilbronn bis Würzburg während der Bundesgartenschau

• die Einrichtung einer IC-Linie von Würzburg nach Heilbronn bis Stuttgart während der Bundesgartenschau,

• die Einbindung Heilbronns und der Region Heilbronn-Franken in den Fernverkehr der Deutschen Bahn nicht erst im Jahre 2028, wie es von der Deutschen Bahn geplant ist,

• die Gründung einer Interessengemeinschaft "Schienenkorridor Stuttgart-Heilbronn-Würzburg.

Begründung:

Vom 17.4. bis 6.10.2019 findet die Bundesgartenschau in Heilbronn statt. Die Deutsche Bahn plant Gleisbauarbeiten zwischen Mannheim und Heilbronn bis zum 24.6.2019 und zwischen Würzburg und Lauda bis zum 9.8.2019 durchzuführen, die genannten Streckenabschnitte für den Bahnverkehr zu sperren und durch einen Schienenersatzverkehr (Busse) zu ersetzen. Damit wäre die Bundesgartenschau von den Fernverkehrsknoten Mannheim und Würzburg nicht durch den Regionalverkehr ungehindert zu erreichen. Es ist ein verkehrspolitischer Skandal, dass ein nationales Großereignis wie die Bundesgartenschau nicht mehr angemessen über das Schienennetz erreicht werden kann.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Heilbronn, 04.07.2017 (aktiv bis 03.10.2017)


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument


Warum Menschen unterschreiben

Heilbronn ist abgehängt von einem zeitgemäßen und ökologischen Transportmittel. Das darf nicht sein.

Ich bin selber auf genannte Verkehrsmittel gewissermaßen angewiesen und sehe deswegen diese Umbauarbeiten als klares Problem für eben Leute, die selbst von genanntem Umstand betroffen sind im Zuge der BUGA. Die BUGA sollte unhinderlich erreichbar sei ...

Die Deutsche Bahn sollte nach Möglichkeit dazu beitragen den Individualverkehr zu reduzieren. Die geplanten Maßnahmen stehen diesem Ziel diametral entgegen.

Die Dienstleistung Frankenbahn ist einer Öffentlichen Einrichtung vom gesamten Service im 21. Jahrhundert unwürdung und muß zwingend verbessert werden. Zugausfälle und Verspätungen bei diesen hohen Preisen geht nicht.

Ich bin täglich auf der Bahnstrecke unterwegs und erlebe die Zugausfälle, Verspätungen, verdreckte Wägen usw. laufend mit.

>>> Zu den Kommentaren


Formular auf der eigenen Webseite einbinden


Banner auf der eigenen Webseite einbinden

Code-Snippet Horizontal:      
Code-Snippet Vertikal:           
Code-Snippet Vertikal:           

Letzte Unterschriften

  • Nicht öffentlich Heilbronn am 04.09.2017
  • Nicht öffentlich Heilbronn am 31.08.2017
  • Nicht öffentlich Heilbronn am 30.08.2017
  • Nicht öffentlich Heilbronn am 30.08.2017
  • Nicht öffentlich Radebeul am 30.08.2017
  • Nicht öffentlich Heilbronn am 29.08.2017
  • Nicht öffentlich Heilbronn am 25.08.2017
  • Nicht öffentlich Heilbronn am 22.08.2017
  • Paul K. Karben am 10.08.2017
  • Michael H. Heilbronn am 04.08.2017
  • >>> Alle Unterschriften

Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

 E-Mail    Facebook  

Unterstützer Betroffenheit