Das Zentralcafé-Team (Musikverein und Café Kaya) soll in Zukunft unter der Woche nur noch bis 22 Uhr und am Wochenende nur noch bis 3 Uhr veranstalten dürfen. Das soll nicht nur für das Ausweichquartier während des Umbaus gelten, sondern laut der Hausleitung auch für den neuen Veranstaltungsraum im Keller des Künstlerhauses.

Die Begründung: Veranstaltungen in der Innenstadt, die länger gehen, seien keine Kulturveranstaltungen, sondern Vergnügungsveranstaltungen, und damit nicht Auftrag des Musikvereins!

Wir fordern die Aufrechterhaltung unserer bisherigen Veranstaltungszeiten. Zudem fordern wir eine Reflektion der Hausverwaltung hinsichtlich ihrer Definition und ihrem Umgang mit Subkultur und Ehrenamt.

Reason

Wir empfinden diese Einschränkung und das Abblocken einer Diskussion als Respektlosigkeit gegenüber unserer langjährigen ehrenamtlichen Kulturarbeit. Ein prägender Teil unseres Programms würde durch so eine zeitliche Beschneidung zerstört. Deswegen gehen wir jetzt an die Öffentlichkeit und werden Gespräche mit der Stadt suchen.

Euch bitten wir bis zum 1. Mai um eure Unterstützung mit einer Unterschrift und erzählt es weiter!

Aktuelle Infos: - Unser Blog: www.musikverein.wordpress.com (lässt sich auch als Email abonnieren) - Unser Newsletter: auf musikverein-concerts.de zu abonnieren - Unser Facebook: facebook.com/musikverein.nbg - wir freuen uns über Kommentare, was ihr dazu denkt!

Thank you for your support

News

  • Wir haben heute Nachmittag erfahren, dass die Künstlerhausleitung einlenkt: Sowohl in der Umbauzeit als auch danach sollen wir unsere jetzigen Betriebszeiten behalten.

    Wir möchten uns bei euch für all die Unterstützung bedanken - sei es Beratung, sei es Diskussion, sei es das Kommentieren und Weiterverbreiten: es ist Wahnsinn, wie ihr uns in dieser vergangenen Woche den Rücken gestärkt habt.

    Ganz großes Dankeschön auch für all die Unterschriften und das Unterschriftensammeln. Wir stellen diese Unterschriftenaktion jetzt ein, da die Forderungen, die wir darin gestellt haben, erst mal erfüllt sind. Online kamen in nicht mal einer Woche schon knapp 1200 zusammen, und die ganzen Zettel mit den Offline-Unterschriften haben wir noch gar nicht gezählt.... weiter

  • Wir haben heute Nachmittag erfahren, dass die Künstlerhausleitung einlenkt: Sowohl in der Umbauzeit als auch danach sollen wir unsere jetzigen Betriebszeiten behalten.

    Wir möchten uns bei euch für all die Unterstützung bedanken - sei es Beratung, sei es Diskussion, sei es das Kommentieren und Weiterverbreiten: es ist Wahnsinn, wie ihr uns in dieser vergangenen Woche den Rücken gestärkt habt.

    Ganz großes Dankeschön auch für all die Unterschriften und das Unterschriftensammeln. Wir stellen diese Unterschriftenaktion jetzt ein, da die Forderungen, die wir darin gestellt haben, erst mal erfüllt sind. Online kamen in nicht mal einer Woche schon knapp 1200 zusammen, und die ganzen Zettel mit den Offline-Unterschriften haben wir noch gar nicht gezählt.... weiter

  • Danke für euren großen Zuspruch gleich nachdem wir am Montag an die Öffentlichkeit gingen - er hat auch gleich für ein Echo in den Medien gesorgt hat.

    Dienstag Nachmittag kam eine Reaktion von der Hausleitung:
    Matthias Strobel, der bisherige Leiter, hat sich bei uns für enstandene Missverständnisse entschuldigt. Das ist gut, aber weiterhelfen tut es uns jetzt leider auch nicht, vor allem weil es sich nicht einfach um Missverständnisse handelt.
    Der neue Leiter, Michael Bader, hat inzwischen diese Pressemitteilung veröffentlichen lassen (bit.ly/2GheMMI) und sich ebenfalls entschuldigt und sich gesprächsbereit gezeigt. Das nehmen wir natürlich gerne an. Möchten euch aber trotzdem auf dem Laufenden halten.

    Wir greifen mal nur die für unsere... weiter

pro

Not yet a PRO argument.

contra

No CONTRA argument yet.