openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: NEIN zur Bebauung unserer Streuobstwiesen in Oberesslingen!!! NEIN zur Bebauung unserer Streuobstwiesen in Oberesslingen!!!
  • Von: Sonja Hasch (BIO Oberesslingen) mehr
  • An: Oberbürgermeister Jürgen Zieger
  • Region: Esslingen am Neckar mehr
    Kategorie: Bauen mehr
  • Status: Petition in Zeichnung
  • 13 Tage verbleibend
  • 125 Unterstützende
    60 in Esslingen am Neckar
    5% erreicht von
    1.100  für Quorum  (?)

NEIN zur Bebauung unserer Streuobstwiesen in Oberesslingen!!!

-

Die Verwaltung der Stadt plant die Bebauung der Streuobstwiesen im Bereich oberhalb der Haldenstraße bzw. des Ringelweges (Flächennutzungsplan Esslingen a. N. 2030 Vorentwurf, Ob 1.3). Hier sollen auf 2,36 ha 69 Wohneinheiten mit 60 EW/ha entstehen mit Verkehrserschließung über eine Stichstraße auf dem unbebauten Grundstück im Ringelweg und Verkehrsabfluss über die Haldenstraße und Georg-Deuschle-Straße.

Der Gebietssteckbrief ist einsehbar unter: www.esslingen.de/,Lde/start/es_themen/fnp+2030+mit+lup.html

Wir sagen NEIN zur Bebauung unserer Streuobstwiesen! Denn sie sind ⇒ unser Naherholungsgebiet für Jung und Alt
 ⇒ ein schützenswerter Raum für Tiere und Pflanzen ⇒ die grüne Lunge unseres Stadtteils
 ⇒ wichtig für Wasserabfluss und Wasserspeicherung
 ⇒ der Garant für den naturnahen Charakter des Stadtteils Wir sagen NEIN zu noch mehr Verkehr in Oberesslingen! ⇒ Erhalt eines sicheren Schulwegs für viele Kinder (Haldenstraße / Ringelweg / Kreuzstraße) ⇒ Erhalt des Ringelwegs als Spielstraße, keine Stichstraße, keine Durchfahrtsstraße

Eine Stellungnahme ist auch beim Technischen Rathaus möglich bis 05. Mai 2017: www.esslingen.de/,Lde/14074504.html

Wer sich kritisch mit diesem Vorhaben auseinandersetzen möchte, und dafür gibt es zahlreiche gute Gründe, der findet Gleichgesinnte in der Bürgerinitiative Oberesslingen (bio-oberesslingen@web.de) oder (stadtübergreifend) im Aktionsbündnis Lebenswertes Esslingen (www.lebenswertes-esslingen.de/).

Begründung:

Unterstützen Sie unser Anliegen durch Ihre Unterschrift. FÜR den Erhalt der Streuobstwiesen FÜR die grüne Lunge unseres Stadtteils FÜR das Naherholungsgebiet für Jung und Alt FÜR den schützenswerten Raum für Tiere und Pflanzen FÜR den sicheren Schulweg

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Esslingen am Neckar, 08.04.2017 (aktiv bis 05.05.2017)


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument


Warum Menschen unterschreiben

Wir wohnen an den Streuobstwiesen und unsere Straße wird viel mehr befahren .

Schutz der Natur

Erhaltung der streuobstwiesen!!!

Das Naherholungsgebiet dient vielen Menschen zum Sport treiben und zum Erholen. Auch der Schulweg vieler Kinder wird gefährlich und die Lerchenäckerschule als solche wäre vom Lärm der Bebauung/der Wohnungen negativ betroffen. Fraglich ist auch die Zu ...

Gegen die Bebauung dieses Areals sprechen die gleichen Gründe wie die gegen die bisherigen für den FNP ausgewiesenen Gebiete in Oberesslingen bzw. Hegensberg (vgl. die seit 2012 immer wieder vorgebrachten Argumente der BIO Oberesslingen).

>>> Zu den Kommentaren


Formular auf der eigenen Webseite einbinden


Banner auf der eigenen Webseite einbinden

Code-Snippet Horizontal:      
Code-Snippet Vertikal:           
Code-Snippet Vertikal:           

Letzte Unterschriften

  • Nicht öffentlich Esslingen vor 3 Std.
  • Peter Hasch Esslingen vor 6 Std.
  • Roland Wohlfarth Altbach vor 7 Std.
  • Nicht öffentlich Esslingen vor 8 Std.
  • Nicht öffentlich Esslingen vor 9 Std.
  • Ulrike Benzing Esslingen vor 10 Std.
  • Nicht öffentlich Esslingen vor 13 Std.
  • Nicht öffentlich Esslingen vor 14 Std.
  • Ralf Leckebusch Rahden vor 20 Std.
  • Marc Pomp München vor 1 Tag
  • >>> Alle Unterschriften

Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

 Facebook    E-Mail    Websuche  

Unterstützer Betroffenheit