• Von: "Elterninitiative für einen sicheren ... mehr
  • An: Bürgermeister Henning Görtz
  • Region: Bargteheide mehr
    Kategorie: Verkehr mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
  • Zeichnung beendet
  • 180 Unterstützer
    129 in Bargteheide
    Sammlung abgeschlossen

Neue Ampel an der Jersbeker Straße auf Höhe des Wohngebiets an der Trabrennbahn

-

Wir möchten bei der Stadt Bargteheide die Errichtung einer Bedarfsampelanlage an der Jersbeker Straße auf Höhe des Wohngebietes an der Trabrennbahn beantragen, um allen Schulkindern eine sicheres Überqueren der vielbefahrenen Strasse, sowohl auf dem Weg zur Schule, als auch am Nachmittag auf dem Weg zu Freizeitaktivitäten, zu ermöglichen.

Schulwegsicherung ist eine staatliche Verpflichtung. Dass ein Tätigwerden der Stadt Bargteheide notwendig ist, möchten wir im Rahmen dieser Petition verdeutlichen. Wir bitten daher alle Anwohner und Betroffene, unsere Petition zu unterzeichnen, um unserem Begehren Nachdruck zu verleihen!

Begründung:

Da für das kommende Schuljahr 2016/2017 die Einzugsgebiete der Grundschulen geändert wurden, ergeben sich für viele Grundschüler auch neue Schulwege. Insbesondere die Kinder aus dem Wohngebiet an der Trabrennbahn, also nördlich der Jersbeker Straße, wohnen nunmehr im Einzugsgebiet der Johannes- Gutenberg- Schule (JGS) und müssen auf Ihrem Schulweg u.a. die vielbefahrene Jersbeker Strasse passieren.

Wir, die Eltern einiger zukünftiger Grundschüler, sind der Ansicht, dass die momentan vorherrschenden Gegebenheiten keinen sicheren Schulweg für unsere Kinder gewährleisten.

Der kürzeste Weg zur Johannes- Gutenberg- Schule und auch zum Gymnasium Eckhorst führt die Kinder intuitiv durch die Neue Straße über den Hasselbusch und Am Bargfeld. Bereits seit langer Zeit ist morgens und um die Mittagszeit zu beobachten, wie die Schulkinder des Wohngebietes an der Trabrennbahn die Jersbeker Straße auf Höhe des Wohngebietes kurz vor dem Kreisel am Ortsausgang ohne entsprechende Verkehrssicherung passieren. Es ist daher zu erwarten, dass auch die Verkehrsanfänger dieses Verhalten leichtfertig nachahmen werden und nicht den längeren Weg zur bereits bestehenden Ampelanlage am Kindergarten in Kauf nehmen. Diesen nehmen sie zu recht als Umweg wahr und es ist zu erwarten, dass sie ohne Begleitung durch Erwachsene den kürzeren, aber auch gefährlicheren Weg wählen werden.

Aber auch die Eltern von noch nicht schulpflichtigen Kindern und Eltern/ Großeltern der älteren Grundschüler, sowie die Eltern der Kinder, die das Gymnasium Eckhorst oder die Freizeitmöglichkeiten der Schulen und das Freibad nutzen, sollten unser Begehren unterstützen. Denn auch sie profitieren von der Tatsache, dass die Kinder die Jersbeker Straße sicher überqueren können.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Bargteheide, 08.02.2016 (aktiv bis 07.04.2016)


Neuigkeiten

Es fehlte ein "S" in der Überschrift! Neuer Titel: Neue Ampel an der Jerbeker Jersbeker Straße auf Höhe des Wohngebiets an der Trabrennbahn

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

Kurzlink