Nicky, einem Vorschulkind aus unserer Kita, droht die Abschiebung nach Kamerun... !

<strong>Nickys Familienkonstellation ist sehr kompliziert.</strong>

Nicky wurde von seiner leiblichen Mutter im Alter von einem Jahr verlassen. Seitdem haben sich Karin M. und Nickys leiblicher Vater, ein Kameruner, um ihn gekümmert. Nicky wurde schließlich nach Kamerunischem Recht von Karin M. adoptiert und die Familie lebt seit September 2015 in Karlsruhe. Allerdings muss die kamerunische Adoption in Deutschland noch von den Behörden anerkannt werden. Dieses Verfahren läuft noch.

Das heißt, es ist noch nicht endgültig entschieden und somit sind Nickys Verwandtschaftsverhältnisse gerade nicht eindeutig geklärt. Im letzten Jahr kam es zu schwerwiegenden Gewalttätigkeiten von Nickys Vater gegenüber Karin M., so dass dem Vater der Umgang mit der Familie vom Jugendamt untersagt wurde.

Karin M. und Nickys Vater sind inzwischen geschieden, was zur Folge hatte, dass Nickys Vater und mit ihm Nicky ihr Aufenthaltsrecht verloren haben und beide aufgefordert worden sind, das Land bis zum 15.01.2017 zu verlassen - ungeachtet der Tatsache, dass Karin M. für Nicky die engste Bezugsperson darstellt und er keine Bindung zur Familie seines Vater in Kamerun hat. Letztendlich steht die Entscheidung der Ausländerbehörden aber über denen des Jugendamtes.

Unter anderem wurde in frage gestellt, dass Nicky gut in Deutschland integriert worden wäre. Deswegen hat Karin M. sich mit der Bitte an uns Eltern gewandt, dass wir dem zuständigen Bürgerbüro mitteilen, dass <strong>Nicky gut in die Gemeinschaft der Kita integriert</strong> ist.

Begründung

Die gesamte Kita Frühlingstrasse in Karlsruhe macht sich große Sorgen um Nicky, der durch die Abschiebung aus seinem Umfeld gerissen und von dem ihm vertrauten Bezugspersonen getrennt würde.

Wir haben einen Brief an das Bürgerbüro formuliert, in dem wir als Eltern der Einschätzung widersprechen, dass Nicky nicht in der Kita integriert wäre und außerdem darum bitten, dass die Entscheidung über seinen Aufenthalt noch einmal überprüft wird und zumindest so lange ausgesetzt wird, wie das Anerkennungsverfahren von Nickys Adoption noch läuft.

Bitte helft und teilt diese Petition, damit wir so viele Stimmen wie möglich für Nicky bekommen.. helft dieser kleinen unschuldigen Kinder-Seele weiterhin bei uns bleiben zu dürfen.

Hier wo seine wahre Familie und Freunde sind.. !

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Jasmin Buchfink aus Karlsruhe
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.