Region: Germany
Culture

O H N E | U N S | I S T ' S | S T I L L

Petition is directed to
Rundfunkanstalten Deutschland
7.815 Supporters
65% achieved 12.000 for collection target
  1. Launched 31/10/2020
  2. Time remaining 3 weeks
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision
I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name and place and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

An dieser Stelle möchten wir Till Brönner zitieren:

„Ich denke, es ist an der Zeit mal klarzustellen, worüber wir gerade sprechen. Denn hier geht es nicht um Selbstverwirklicher, die in Ihrer Eitelkeit gekränkt sind. Es geht um uns alle. (…) Und damit hier kein Mißverständnis aufkommt: Wir alle wollen uns schützen und geschützt werden vor diesem verdammten Virus. Aber wenn ein gesamter Berufszweig gezwungen ist, seine Arbeit zum Schutze der Allgemeinheit ruhen zu lassen, dann muss doch die Allgemeinheit auch dafür sorgen, dass diese Menschen nach Corona noch da sind!“

Und genau darum geht es! Wir brauchen dringend ein Zeichen an die Allgemeinheit. Und wir brauchen es JETZT!

Denn wie Till Brönner weiter in seiner Brandrede sagte:

„Wie wäre es, wenn einfach mal drei Tage der Ton abgedreht oder das Radio keine Musik spielen würde?“

Reason

Liebe TV- und Rundfunk Sendeanstalten,

wir wenden uns heute stellvertretend für unzählige KünstlerInnen und Kulturschaffende mit der großen Bitte an Sie, uns zu unterstützen, indem sie uns 3 - 5 Minuten Ihrer Sendezeit schenken. Damit wir ein gemeinsames, solidarisches Zeichen für uns alle „in die Welt senden“.

Unser Anliegen, weshalb wir Sie gezielt ansprechen, ist einer weiteren wichtigen Komponente geschuldet. Einer Komponente, welche durch den Wegfall von Kunst & Kultur einen mindestens ebenso erheblichen Schaden anrichtet, wie das Fehlen von etwaiger finanzieller Unterstützung.

Wir sprechen hier von den psychischen und seelischen Auswirkungen. Den Auswirkungen, die mit keinem Geld der Welt geheilt werden können, wenn uns Kulturschaffenden die Luft zum Atmen fehlt und der gesamten Gesellschaft ihr "Klebstoff", ihr Resonanzgefüge, ihre Reibungs- und Reflexionsfläche, ihr Alltagsballastentsorger und so vieles mehr.

Kunst & Kultur sind "Ausdruck des menschlichen Daseins". Ohne sie und ohne den Austausch mit ihr und unseren Mitmenschen, auch außerhalb unserer eigenen vier Wände z.B. in der kleinen geliebten Bar, wo im Hintergrund schummrig Musik läuft, in den Theatern, den Konzertsälen, den Clubs, Opern, Festivals usw., verkümmern wir.
Denn wohin mit all den ungelebten Emotionen?!

Wir möchten hier das Kind beim Namen nennen, denn durch diese beispiellose Perspektivlosigkeit entstehen noch schneller Depressionen - die ersten vermehrten Suizide, auch in unserer Branche, gab es bereits. Und nicht jeder hat die Resilienz und Stärke, dies alles unbeschadet durchzustehen.

Gerade in Zeiten wie diesen ist unsere Gesellschaft auf Zusammenhalt, das Händereichen und das große Miteinander immens angewiesen. Die Starken stützen die Schwächeren. Und auch wir können und müssen unseren Beitrag hierzu leisten.

Dafür braucht es natürlich ein gewisses Grundvertrauen in unsere Kompetenzen, die Kraft unseres Wirkens, so wie sie auch anderen Branchen zugestanden und entgegengebracht wird.

Wir, die wir keine Lobby haben, aber seit Beginn der Pandemie neben dem Hotel- und Gaststättengewerbe am massivsten unter den auferlegten Maßnahmen zu leiden haben und nun, nach dem erstmaligen Luftholen über die Sommermonate, erneut komplett in die Knie gezwungen wurden, bitten Sie daher um Hilfe.

Die eingangs erwähnte kurze „Sendepause“ kann, wenn sie real wird, eine große Außenwirkung und Aufmerksamkeit für unser Anliegen erzielen, um zu versinnbildlichen, dass Kunst & Kultur vielleicht nicht im klassischen Sinne systemrelevant, aber dafür absolut gesellschaftsrelevant sind.

Darum richten wir unseren Appell an Sie:

Unterstützen Sie unser Anliegen, indem sie gemeinsam am Mittwoch, dem 25.11.2020 zu einer festen Uhrzeit (z.B. 20.15 Uhr ) eine 3-5 minütige SENDEPAUSE einlegen, in welcher sie z.B. den Satz „Ohne uns ist's still - Ihre Künstler und Kulturschaffenden" und eine Abfolge bekannter und relevanter Hashtags unserer Branche wie z.B #AlarmstufeRot | #ohneunsistsstill | #WirvermissendieMusik | #SangUndKlanglos nacheinander als Standbild bzw. Station ID einblenden, um auf unsere prekäre Situation aufmerksam zu machen.

Eine vergleichbare Aktion gab es in der Form noch nicht und wir könnten so ein sehr weitreichendes Zeichen setzen. Denn es würde zum Nachdenken anregen und birgt die Chance und Hoffnung, zu realisieren, was uns ALLEN verloren geht ohne Kunst & Kultur.

In diesem Sinne erbitten wir von Ihnen lediglich 3 - 5 Minuten für uns ALLE und dies von ganzem Herzen und mit der höchstmöglichen Eindringlichkeit!

Denn schlussendlich sind Sie, liebe TV- und Rundfunksendeanstalten, ja auch Kulturschaffende und (Weiter-)Träger von Kunst & Kultur. Welche Radiosendung ohne Musik? Welcher Fernsehsender ohne Schauspiel und Unterhaltung durch uns KulturERschaffende?!

Deswegen - lasst uns ALLE GEMEINSAM ein ZEICHEN DER SOLIDARITÄT UND GEMEINSCHAFTLICHKEIT senden!

Von Herzen vielen Dank im voraus für jedwede Unterstützung!

Stellvertretend im Namen unzähliger KünstlerInnen und Kunst- und Kulturschaffenden inklusive der zahlreichen Bereiche für die gesamte Veranstaltungsbranche gezeichnet:

Thank you for your support, Barbara Senator from Leipzig
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

News

  • Liebe KünstlerInnen, liebe Kulturschaffende, liebe MitzeichnerInnen,

    wir wollen Euch/Ihnen gern ein kurzes Feedback nach unserer heutigen "Aktion Sendepause" abgeben und uns in diesem Zusammenhang noch einmal für Eure/Ihre großartige Unterstützung bedanken!

    Unser besonderer Dank gilt v.a. auch Camilla Nylund, Annette Frier, Simone Solga, Alexander Klaws, Tahnee, Pasquale Aleardi, Ilja Richter, Uwe Eric Laufenberg, Henning Krautmacher (Höhner), Mirja Boes und Kevin Gerwin, die uns durch die Zusendung Ihres Videomaterials bei der Erstellung des TV-Einspielers sehr behilflich waren!

    +++Heute morgen 8:15 haben sich mehr als 20 Sender an unserer gewünschten"Schweigeminute" beteiligt, teils mit kurzen einleitenden bzw. erklärenden Interviews oder... further

  • Guten Abend,

    wir sind sehr gespannt, wer sich nun morgen alles an unserer Aktion beteiligen wird.

    Bestätigte Radiosender sind folgende:

    BIG FM | STAR FM Berlin / Nürnberg | Radio Köln | R.SA Sachsen | RBB Kultur | HIT Radio FM | Life Radio (Linz) | EGO FM |
    RBB 88,8 Berlin/Brandenburg | Oldenburg Eins | Antenne Berlin FM / Radio Küken | Radio HELSINKI / Freies Radio Graz |
    Radio RST | ENERGY Berlin | WDR 5

    Die TV-Sender halten sich noch etwas bedeckt, aber da bleiben wir dran und werden dann in den kommenden Tagen noch einmal mit einer neuerlichen Aufforderung bzw Bitte an Sie herantreten (zumal wir auch Sendematerial zur verfügung stellen, was nach ein paar Sekundern der Stille innerhalb der 1 Minute verwendet werden kann. Dazu die Tage... further

  • Liebe MitzeichnerInnen,

    heute morgen wurde der OFFENE BRIEF mit vielen prominenten Unterzeichnern von uns veröffentlicht (zeitgleich mit dem Senderanschreiben!) und wird sich nun hoffentlich schnell und weit verbreiten!

    Damit Sie/Ihr Ihren/Euren Teil dazu beitragen können/könnt, was wir uns sehr erhoffen, sende ich hier einmal 3 verschiedene Möglichkeiten des Teilens:

    1. Für die "Unterhaltungsbranche" und U-Musik gerne von dieser Seite aus teilen:
    www.facebook.com/maidlineauriemusic/posts/149032903631179

    2. Wer es lieber klassisch mag, bitte von hier:
    www.facebook.com/BarbaraSenatorSoprano/posts/2832276430384011

    3. Und wer sehr gerne komplett selber initiieren würde, darf sich den Brief hier herunterladen:
    drive.google.com/drive/folders/1yfb7pb-7kMT2aSoav2xmUZX_DULv4pBZ?fbclid=IwAR12atMi38HCZi1bCfoHsnrlMvh_y5rVf1YeI2gYwT7q9uulW1unYMXN4G0

    (Bitte... further

Je suis en accord avec ceci.

No CONTRA argument yet.

Why people sign

  • 21 hours ago

    Weil alle Hilfen erhalten außer der Kulturbereich.

  • 2 days ago

    Bin selber nebenberuflich Tanzlehrerin und kann z.Zt. nicht unterrichten.

  • Tobias Bönsel Reichelsheim

    2 days ago

    Weil auf lange Sicht kein Konzept vorliegt wie man mit Covid lebt. Für Grippe gibt es auch schon lange Impfstoffe und es sterben Menschen trotz einer Impfung. Das wird also nicht allein die Lösung sein auch wenn diese Hoffnung gerade aufgebaut wird. Die Hygienekonzepte waren auf einem guten Weg und wurden durch Fehlverhalten anderer nun ausgebremst. Ob alle Maßnahmen zum Wohl aller oder nur einzelner Gruppen am Ende war werden wir sehen und dann muss auch reagiert werden.

  • Heiner Werth Spiesen-Elversberg

    4 days ago

    Die Sache erklärt sich doch wohl von selbst im Lande der Kulturverweigerer . Das "Land der Dichter und Denker"? Wohl kaum, eher das "Lander der Richter und (Konzerns)-Lenker".

  • 5 days ago

    Kultur ist Lebensnotwenig!

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/o-h-n-e-u-n-s-i-s-t-s-s-t-i-l-l/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

More on the topic Culture

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international