Der Deutsche Bundestag möge beschließen, dass chemische Pflanzenschutzmittel und chemische Insektenvernichtungsmittel, sowie das Ausbringen von genverändertem Saatgut in der Landwirtschaft verboten werden.

Begründung

Nach Art 20 a Grundgesetz obliegt es der Bundesregierung Umwelt und Tiere zu schützen. Weiterhin hat jeder Bürger das Grundrecht auf Leben und körperliche Unversehrtheit, laut Art 2 (2) GG. Sowohl die Umwelt, aber auch die Tierwelt und der Mensch werden von den giftigen Chemikalien, welche die Landwirtschaft ausbringt, in diesen Grundrechten bedroht.Die körperliche Unversehrtheit ist bedroht, da diese Gifte erbgutverändernd und krebsauslösend wirken und die Tierwelt ist bedroht, da nicht nur Schadinsekten, sondern auch Nützlinge vernichtet werden. Weiterhin ist die Umwelt gefährdet, da sich die Gifte im Trinkwasser wiederfinden, was wiederum die Allgemeinheit sowohl finanziell, als auch gesundheitlich schädigt.Es werden durch diese Gifte Lebensräume nachhaltig negativ verändert und oftmals, wie im Falle genveränderter Pflanzen, die mit speziellen Pflanzenschutzmitteln und Insektiziden besprüht werden, oft auch unbrauchbar gemacht, da dort außer Unkraut ansonsten nichts mehr wächst. Die Beispiele im Mittelwesten der USA zeigen die katastrophal negativen Folgen.Dort sind ganze Landstriche mittlerweile für die Landwirtschaft nicht mehr nutzbar.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.