Region: Germany
Health

Personaluntergrenzen dürfen nicht pausiert oder ausgesetztwerden!

Petition is directed to
Bundesminesterium für Gesundheit
120 Supporters 119 in Germany
0% from 50.000 for quorum
  1. Launched 09/03/2020
  2. Collection yet 11 months
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision
I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name and place and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

Liebe Schwestern und Pfleger, liebe Ärztinnen und Ärzte, liebe Patienten/innen und Angehörige! Am Mittwoch teilte Jens Spahn (CDU) in einem Brief mit, dass die Pflegepersonaluntergrenzen vorübergehend ausgesetzt werden können, wegen der Verbreitung vom Coronavirus. Diese Nachricht führt nicht nur zu Ohnmachtsanfällen beim medizinischen Personal sondern lässt uns den Glauben an die Politik komplett verlieren.

Für mehr Personal und gerechte Bezahlung!

Reason

Was bewirkt dieser Beschluss und wohin wird es führen?

Diese Entscheidung vom BMfG verstärkt zusätzlich die Übertragung von Infektionskrankheiten. Durch den Personalmangel und den weiterhin bestehenden Überforderungen seitens des Personals auf den Stationen, können Isolationsmaßnahmen kaum bewerkstelligt und umgesetzt werden. Aus Zeitnot und fehlenden Materialien wird eine Schwester/Pfleger auf Schutzmaßnahnen verzichten müssen, um schnell agieren zu können, da diese teilweise allein auf den Stationen sind. Ob ein/e Patient/in infiziert ist (womit auch immer), wird meist erst Stunden nach einer Aufnahme und der Blutanalyse bekannt. In dieser Zeit hatte das Pflegepersonal schon zig Kontakt mit anderen Patienten/innen und Angehörigen.

Eine Isolation von Patienten/innen benötigt Zeit und deutlichen Mehraufwand. Blutabnahmen, Isolationsmaßnahmen einleiten, Aufklärungen, Medikamente stellen und verabreichen etc. Die Personaluntergrenze in dieser Zeit einzustellen, ist eine Gefahr für die Bevölkerung. Ich hoffe, dass alle die in Hamsterkäufen verfallen, sich auch mit dieser Thematik auseinandersetzen und diese Entscheidung genauso Kritisch betrachten, wie eine überfüllte Bahnfahrt in Italien, China, etc.. Jeder Bürger und jede Bürgerin, die eine ausreichende medizinische Versorgung für sich und ihren Angehörigen verlangt, sollte diese Petition unterstützen. Seht nicht weg und helft den Menschen, die Tag und Nacht für eure Gesundheit alles geben und sich aufopfern!

Thank you for your support, Sara J. from Berlin
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

News

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

Why people sign

  • on 19 Mar 2020

    Weil bereits schon zu viel gegen die Wand gefahren wurde mit unsäglicher Gesundheitspolitik.

  • Nicht öffentlich Korschenbroich

    on 16 Mar 2020

    Weil in dem letzten Jahren das Gesundheitswesen in Gänze kaputtgespart wurde und sich nur die Reichen die Taschen immer noch voller scheffeln dabei. Bin mit jetzt 44 seit fast 30 Jahren Arzthelferin und habe gänzlich die Lust auf diesen Beruf verloren.

  • on 15 Mar 2020

    Wenn wir zu wenig Personal haben, haben wir auch keine Zeit für ausreichende Hygiene und die Umsetzung der Isolierungsmaßnahmen

  • on 15 Mar 2020

    Weil ich selber in der Altenpflege tätig bin.

  • on 15 Mar 2020

    Bin schon 38 Jahre in der Pflege und die gesamte Situation für die Kunden und Pflegepersonal hat sich in wirklich gefährliche Pflege gewandelt nur wegen Profit

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/personaluntergrenzen-duerfen-nicht-pausiert-oder-ausgesetztwerden/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

More on the topic Health

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now