Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Bürstadt will am 21.06.2017 eine jährliche Beitragserhöhung im Krippenbereich (U3) beschließen. Dabei soll schon jetzt - für die nächsten vier Jahre eine jeweilige Erhöhung um ca. 10 % beschlossen werden. Ein Beschluss für die Zukunft ist nicht familienfreundlich.

Wir fordern die Mitglieder der Stadtverordnetenversammlung auf, dem Antrag nicht zuzustimmen.

Mögliche Erhöhungen sollen jährlich geprüft und unter Berücksichtigung der dann aktuellen Haushaltslage mit Augenmaß beschlossen werden.

Begründung

Die geplante Beitragserhöhung ist eine enorme finanzielle Belastung für Eltern und künftige Eltern mit Krippenkindern. Diese Erhöhung um insgesamt mehr als 40% in den kommenden vier Jahren heute schon zu beschließen, ohne zu wissen ob eine Erhöhung erforderlich sein wird, ist keineswegs "generationengerecht".

Bitte unterstützt uns mit eurer Stimme, damit eine sozialverträgliche Lösung gefunden werden kann!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Christoph Günther aus Bürstadt
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Da zurzeit keine weitere Erhöhung der Kinderbetreuungskosten bekannt ist, wird diese Petition beendet.
    Leider konnten wir trotz tollem Einsatz der Eltern und Petitionsunterstützer die Erhöhung der Betreuungskosten nicht beeinflussen.
    Aber wir haben es geschafft einen Platz im Kinderbetreuungsbeirat zu bekommen.
    Aus den aktuellen Elternbeiräten der Krippen und Kitas wurde Desiree Pfeil in den Kinderbetreuungsbeirat gewählt. Dort wird sie frühzeitig über Änderungen im Bereich der Kinderbetreuung informiert und hat die Möglichkeit die Eltern zu vertreten.

    Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

    Christoph Günther

  • Der Beschluss zur Erhöhrung der KiTa-Gebühren bis 2021 ist durch. Die Mehrheit aus CDU und FDP hat eine jährliche Notwendigkeitsprüfung von Gebührenerhöhungen kategorisch ausgeschlossen.
    Für die kommenden 4 Jahre werden die KiTa-Gebühren jährlich um ca. 10% steigen.

  • Übergabe Petition

    am 21.06.2017

    Vor beginn der heutigen Sitzung der Stadtverordnetenversammlung wurde jeder Franktion eine Ausfertigung der Unterschriftenliste und der Kommentare persönlich übergeben.

Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.