Ich fordere, dass die Einflugschneise über die nördlichen Walddörfer (Wohldorf-Ohlstedt in Richtung Lemsahl-Mellingstedt) im Sinne der Einrichtung von "ruhigen Gebieten", wie es auf der BSU-Seite heißt, durch eine Quote von höchstens 60 Anflügen an den Hamburger Flughafen pro Tag (=ca. ein Flugzeug alle 15 min. von 6-23h) zur Begrenzung der Überflüge reglementiert wird.

Damit die Quote schnellstmöglicht kommt, soll der Hamburger Senat sich unverzüglich mit den entsprechenden Stellen in Verbindung setzen, verhandeln und fakten schaffen.

Begründung

Ich fordere, dass die Einflugschneise über Wohldorf-Ohlstedt im Sinne der Einrichtung von "ruhigen Gebieten", wie es auf der BSU-Seite heißt, mindestens durch eine Quote von höchstens 60 Anflügen an den Hamburger Flughafen pro Tag zur Begrenzung der Überflüge reglementiert wird - besser natürlich noch ganz Verlegt wird.

Damit die Quote oder generelle Verlegung der Einflugschneise schnellstmöglicht kommt, soll der Hamburger Senat sich unverzüglich mit den entsprechenden Stellen in Verbindung setzen, verhandeln und fakten schaffen.

Argumentation:

  • Wohldorf-Ohlstedt ist ein 1) reines Wohngebiet und 2) Naherholungsgebiet mit dem Wohldorfer Wald. In diesem Sinne verweise ich noch mal auf die Gebiete, die als "ruhige Gebiete" ausgezeichnet werden sollen.

  • Die Fluganzahl ist generell unzumutbar hoch; Nach WHO ist Lärm psychisch und auch körperlich krankmachend und somit äußerst ernst zu nehmen, da die psy. und körperl. Gesundheit ein -wenn auch bisher nicht ohne weiteres rechtlich durchsetbares- Grundrecht.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.