Wir fordern: keine Stolperfallen und Hindernisse auf der Rasenfläche im Holzhausenpark, damit Kinder sich weiterhin frei bewegen können .

Die Unterzeichnerinnen und Unterzeichner ersuchen das Grünflächenamt mit dem Anliegen die Sanierung der Rasenfläche, ohne die Stolperfallen (Bodenwellen) und Hindernisse (Sitzkiesel), weiterzuplanen. Das eingesparte Geld (geschätzte 50 tausend Euro + Kosten für die mögliche Graffiti Entfernung von den Sitzkieseln) sollte besser für eine jährliche Pflege des Rasens genutzt werden. Wie zB das Erneuern von Rasenabschnitten. Denn ohne diese Pflege wird der Rasen in sieben Jahren sehr wahrscheinlich wieder so aussehen. Auch mit den Bodenwellen und Steinen.

Plan der Stadt Frankfurt

www.fr-online.de/frankfurt/frankfurt-nordend-hindernisse-fuer-kicker,1472798,35073846.html

Der Umbau des sanierungsbedürftigen Holzhausenparks beginnt im Juni für 1,4 Millionen Euro. Auch die Rasenfläche soll erneuert werden. Laut des Grünflächenamtes sollen bis zu 30 Zentimeter hohe Bodenschwellen und fünf bis zu einem Meter große weiße Sitzkiesel aufgestellt werden, um das Fußballspielen im Holzhausenpark zu unterbinden.

Folge Kinder werden nur noch sehr eingeschränkt auf der Rasenfläche rennen, Fußball, Badminton, Rugby, Football, Baseball etc. spielen können. Die Rasenfläche des Holzhausenparks wird fast täglich von Kindern im Alter von 1 bis 12 Jahren genutzt. Und zwar das ganze Jahr über, auch in den weniger besuchten Monaten von Oktober bis April.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, www.bessereschule.de aus Frankfurt
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Der Park ist für alle Menschen, das stimmt. Zum ausruhen gibt es Parkbänke und auch immer genug Plätze etwas Ruhe zu haben. Auch auf der Rasenfläche. Die Rasenfläche wird das ganze Jahr über hauptsächlich von Kindern und Eltern genutzt. Auch in den kälteren Monaten Oktober bis April. Und Kinder brauchen viel Bewegung und dafür ist die Rasenfläche perfekt. Die Bewegung der Kinder mit Barrieren einzuschränken wird den Rasen auch nicht schützen. Er wird leider in 7 Jahren genauso aussehen. Der Rasen wird einfach sehr viel genutzt. Und das ist ja auch was sehr schönes.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.